Wann wird eigentlich der Müll abgeholt? Diese 6 Apps verraten es Dir

Apps mit digitalen Abfallkalendern wissen, wann die Müllabfuhr kommt.
Apps mit digitalen Abfallkalendern wissen, wann die Müllabfuhr kommt. (©Evgenia Tiplyashina/Adobe Stock 2018)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Ist Dir schon wieder entfallen, wann der Papier-, Hausmüll oder die Biotonne geleert wird? Dann ist eine Abfall-App genau das Richtige für Dich. Die Anwendungen rund um Müll und seine Entsorgung sagen Dir nicht nur, wann Du welche Tonne rausstellen solltest. Es gibt auch Tipps zu Mülltrennung sowie die Möglichkeit, besonders vermüllte Regionen zu melden.

1. MyMüll.de: Der elektronische Abfallkalender

Zahlreiche Städte und Gemeinden haben ihre eigenen Müll-Apps. MyMüll.de bringt viele von ihnen unter einen Hut. Nachdem Du Ort und Straße eingegeben, die Wertstoffsorte und den gewünschten Erinnerungszeitpunkt ausgewählt hast, erinnert Dich die App an jede Abholung. Für alles, was nicht in den Direktmüll gehört, hat die Anwendung einen GPS-Standortfinder an Bord, mit dem Du Recyclinghöfe, Wertstoffcontainer und Co. in Deiner Umgebung findest.

Doch nur, wenn Deine Stadt oder Gemeinde einen Vertrag mit MyMüll abgeschlossen hat, ist der Ort in der App zu finden.

MyMüll.de
Neben der Erinnerung an die Müllleerung findet MyMüll.de auch Recyclinghöfe in der Nähe.

2. Hailo Müllwecker mit Leerungsrhythmus

Auch der Hailo Müllwecker will sichergehen, dass Du nie wieder einen Besuch der Müllabfuhr verpasst. Dazu musst Du Dir zum Jahresanfang den Abfallkalender Deiner Gemeinde vornehmen und platzierst die Tonnensymbole im Kalender auf dem Starttermin und gibst noch den Leerungsrhythmus ein. Das kann sowohl für den Hausmüll, Kompost und Co. erfolgen. Dabei kannst Du außerdem entscheiden, mit welchem Vorlauf Du an den Termin erinnert werden willst.

Feiertage werden nach der Einstellung des Bundeslandes ebenfalls berücksichtigt. Als Besonderheit können auch Abfälle wie Elektromüll, Astschnitt und Sperrmüll erfasst werden.

3. Müll-App: Müllkalender für Österreich

Anderes Land, gleiche Funktion: Auch in Österreich wird Sauberkeit großgeschrieben. Und die Müll-App leistet hier gute Dienste. Von Achenkirch bis Zellberg sind etliche Gemeinden in der Anwendung zu finden. Anwohner dieser Ortschaften können einen individuellen Müllkalender auf ihr Smartphone ziehen und nutzen. Natürlich erinnert die Müll-App zum gewünschten Zeitraum daran, die Mülltonne rauszustellen. Zusätzlich sollen Fragen zum Thema Entsorgung und Müll beantwortet werden.

4. Abfall-App Abfall+ erinnert auf der Apple Watch

Auch die Abfall-App Abfall+ ist ein digitaler Abfallkalender. Gemeinden von Augsburg bis Waldshut sind in der Anwendung hinterlegt und Du erhältst mehrfache Erinnerungen zu den Abfuhrterminen in Deiner Region. Zusätzlich synchronisiert die Müll-App die Termine mit dem Google Kalender, bietet ein informatives Abfall-ABC und liefert nützliche Standortinfos. Da Abfall+ mit der Apple Watch kompatibel ist, kannst Du direkt am Handgelenk daran erinnert werden, dass Biotonne & Co. rausmüssen.

Abfall+ App
Der digitale Abfallkalender Abfall+ hält einen mülltechnisch immer auf dem Laufenden.

5. Mülltrennung: 1 x 1 der Abfallentsorgung

Es ist nicht nur wichtig, zu wissen, wann der Müll abgeholt wird, sondern auch, wie er richtig entsorgt wird – Stichwort Mülltrennung. Wer sich bei diesen Punkten unsicher ist, kann die App Mülltrennung zurate ziehen. Sie bietet Grundlagenwissen in Sachen Mülltrennung und zeigt Dir, was in welche Tonne gehört. Über eine Suchfunktion kannst Du Dich von Fall zu Fall informieren, was am besten wie recycelt oder entsorgt wird.

Mülltrennung App
Ob Fisch, Plastik oder sonstiger Müll: Die App Mülltrennung weiß, in welche Tonne er gehört.

6. Müllweg! gegen "wilden Müll"

Selbst wenn man vor der eigenen Haustür für Sauberkeit sorgt und die Termine für die Müllabfuhr brav einhält, kann sich an öffentlichen Orten schnell Abfall ansammeln. Wer diesen "wilden Müll" entdeckt, kann ihn natürlich ganz selbstlos wegräumen, aber über die App Müllweg! auch die Behörden informieren.

Dazu muss in der Anwendung nur der Standort per Adresse, GPS oder Foto bestimmt werden. Daraus wird automatisch die zuständige Behörde abgeleitet, und der Müllfund kann mit einem letzten Klick gemeldet werden. Das soll illegaler Müllentsorgung einen Riegel vorschieben und die Umwelt schützen.

  • Verfügbar für: Android, iOS
  • Preis: kostenlos

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben