menu

Zu Hause fit: Diese YouTuber halten uns von TURN ON auf Trab

Sport mit Fitbit Inspire 2
Zu Hause trainieren – mit Fitness-Videos von YouTubern. Wir haben ein paar Tipps für Dich parat. Bild: © TURN ON 2020

Dank YouTube sind Workouts zu Hause kein Problem – zahlreiche Fitness-Profis und -Experten versorgen Dich mit ihren Trainingsplänen und Sport Ideen. Unsere persönlichen Tipps für YouTube-Sportler findest Du hier.

Jasmin: Still und leise trainieren mit Emi Wong

Fitness-YouTuberin Emi Wong habe ich schon vor ein paar Jahren entdeckt. Schnell hat sie mich mit ihren kurzen HIIT-Workouts (hochintensives Intervalltraining) überzeugt, viele davon anfängerfreundlich. Emi trifft zudem meine Vorlieben, wenn es um Ansporn geht: Sie redet nicht andauernd, aber wirft immer mal wieder motivierende Worte ein, wenn eine Übung anstrengend wird.

Und: Emi selbst lebt in einer kleinen Wohnung in Hongkong mit dünnen Wänden. Darum hat sie extra Trainingsvideos ohne Springen und Hüpfen erstellt. Das nennt sie "silent workout" (stilles Training) oder "no jumping cardio" (Cardio ohne Springen) – perfekt für alle, die in Mehrfamilienhäusern leben und den Nachbarn nicht auf den Geist gehen wollen.

Christin: Schwitzen mit Franzi

Unsere TURN ON-Kollegin und Kickbox-Trainerin Franzi hat aus der Not eine Tugend gemacht – und ihre Workouts in die heimischen vier Wände verlegt. Damit jeder mitmachen kann, gibt's die Videos nun auch auf ihrem YouTube-Kanal. Dort bringt sie mich regelmäßig zum Schwitzen!

Keine Frage, ihre Workouts sind echt anstrengend – was allerdings auch an meiner nicht vorhandenen Grundkondition liegen könnte. Aber trotzdem verliere ich nie den Spaß daran. Selbst bei HIIT-Workouts. Franzi bietet in ihren Videos auch Alternativen bei einigen Übungen an, falls man die eine oder andere davon nicht so schafft wie sie. Schlecht fühle ich mich dabei nie. Franzi gelingt eine schöne Balance zwischen anstrengenden Bodyweight-Übungen inklusive Warm-up und Cool-down.

Mit Franzi schwitze ich am liebsten! Und wenn es mir doch mal zu viel wird und ich ein kurzes Verschnaufspäuschen benötige, gibt es zum Glück ja noch die Pause-Taste.

Meliha: Yoga (und Ayurveda) mit Tasty Katy

Ich bin ein echter Neuling, was das Training mit YouTube-Videos angeht. Über einen Umweg habe ich aber kürzlich auch einen lohnenswerten Kanal entdeckt: Tasty Katy ist eine Bloggerin, die vor allem Tipps und Rezepte zu veganer, ayurvedischer Ernährung teilt. Da es der Ernährungsberaterin und Yogalehrerin aber um einen ganzheitlichen Ansatz geht, gibt es auch Yoga-Videos auf ihrem Kanal.

Ich bin ein besonderer Fan von dem Video "Yoga für den Rücken", das mir dabei hilft, nach einem langen Tag am Schreibtisch Verspannungen zu lockern und im Idealfall vorzubeugen. Aber auch die Clips zu Stretching, richtiger Atmung, Körpermobilisation und Meditation lohnen sich.

Franzi: Durchpowern mit Natacha, durchdrehen mit MadFit

Wenn ich Sport mache, dann will ich mich in der Regel auch richtig auspowern. Normalerweise gehe ich dafür zum Kickboxen, im Sommer auch gerne Skaten oder Skateboarden. Wenn es aber zu nass für kleine Rollen ist und die Sportschulen geschlossen haben, dann lande ich meist bei einer von zwei Fitness-YouTuberinnen: Natache Océane oder Maddie Lymburner alias MadFit.

Natacha schätze ich vor allem für ihre knackigen HIIT-Workouts, die den ganzen Körper ansprechen. Sie kennt so viele Variationen von Squats, Planks und Push-ups, dass es auch nach Monaten im Home-Office nicht langweilig wird, sich nach der Arbeit im Sportoutfit vor den Fernseher zu stellen. Sie bietet Low-Impact-Workouts ohne Sprünge an – für alle mit Nachbarn oder schlafenden Babys im Nebenzimmer. Genauso findest Du aber Workouts für Fortgeschrittene oder Trainings mit Hanteln auf dem Kanal der immer strahlenden Londonerin.

Zugegeben, an die "Song Workouts" von MadFit musste ich mich erst herantasten. Nicht der Kondition wegen, nein – vielmehr, weil mich das Tanzen anfangs Überwindung gekostet hat. Beobachtet mich auch keiner dabei, wie ich vor dem Fernseher rumhampele? Mittlerweile kann ich mich aber von dem Gedanken losmachen und genieße die kleine Auszeit. Insbesondere, wenn ich nur wenig Zeit habe, ist eines ihrer Dance-Party-Workouts die erste Wahl. Gute Laune garantiert!

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fitness

close
Bitte Suchbegriff eingeben