• Benjamin Bockholdt

    Bereits in jungen Jahren konnte sich Benjamin für Technik begeistern – den Anfang machte Ende der 80er-Jahre der Nintendo Gameboy. Es folgten zahlreiche Konsolen, Games und Computer. Aus dem Werdegang als Informatiker wurde trotzdem nichts. Letztlich gewann der Kindheitstraum vom Geschichtsstudium die Oberhand. Rückblickend war das auch die bessere Wahl, ansonsten hätte er wohl keine journalistische Laufbahn eingeschlagen. In Sachen Technologie interessieren ihn heute vor allem Smartphones und alles rund um TV.
  • Franziska Peix

    Digitale Medien waren schon im Studium das Lieblingsthema von Franziska. Noch heute ärgert sich die Kulturwissenschaftlerin manchmal, dass sie Physik in der Schule damals abwählte. Denn es macht ihr großen Spaß, sich mit Technik und technischen Zusammenhängen auseinanderzusetzen. Zum Glück hat sie beim Schreiben über Smartphones, Kameras, Drohnen und Co. ausreichend Gelegenheit dazu. So findet dann auch schnell das eine oder andere Gadget Einzug in ihr Leben. Ohne GoPro oder Drohne in den Urlaub fahren oder ohne Tablet auf dem Sofa entspannen? Undenkbar!
  • Schreibt gerne über:

    Gregor Rumpf

    Gregor ist schon seit langem ein Technik-Junkie und Gamer. Während sein damals brandneues Siemens C25 mittlerweile Museumsstatus hat, wird die erste PlayStation noch immer in Ehren gehalten. Der Handy-Knochen wurde natürlich längst durch ein iPhone SE ersetzt und Konsolenspiele werden heute auf der PlayStation 4 Pro gezockt. Nächster Punkt auf der Wunschliste des Wahl-Hamburgers: Einer von diesen schicken OLED-Fernsehern mit 4K-Auflösung ...
  • Patrick Schulze

    In seiner Schulklasse war Patrick Mitte der 90er-Jahre der Erste mit einem Windows-95-Rechner. Kurze Zeit später kam auch eine PlayStation ins Haus. Von da an begeisterten ihn Computer- und Konsolenspiele, aber auch die Technik rund um die Games weckte schnell sein Interesse. Nach dem Studium wandte sich der Politikwissenschaftler erneut seinen langjährigen Hobbys zu und machte diese zum Beruf. In den letzten Jahren schrieb er als Medien- und Technik-Journalist für verschiedene Print- und Online-Magazine und fühlt sich mittlerweile vor allem in den Themenbereichen Smart TV und Streaming zu Hause.
  • Kai Lewendoski

    In Sachen Computer und Technik ist Kai ein Spätentwickler, aber seit den frühen 90ern und dem ersten 486er-PC inklusive dem Star-Wars-Kultspiel X-Wing lässt ihn das Thema nicht mehr los. Gestartet als Lokalreporter machte der Journalist das spielerische Hobby bald zum beruflichen Mittelpunkt und schrieb fortan professionell im Printmagazin über Games, PCs, Konsolen und andere Technikthemen. Und die Technik-Leidenschaft geht weiter: Die Heizung zu Hause steuert er per App übers Smartphone, und die Musik in der Wohnung kommt vom Home Server.
  • Schreibt gerne über:

    Alexander Mundt

    Den ersten Computer bekam Alexander zwar erst mit 15 – die erste Konsole jedoch schon deutlich früher. Der Startschuss fiel im Alter von acht Jahren mit dem Super Nintendo. Danach folgten neben sämtlichen Playstation-Konsolen noch viele andere Daddelkisten. Die Begeisterung für technische Geräte entwickelte sich fortan kontinuierlich. In der Freizeit schon immer mit eigenen Webprojekten beschäftigt, war er viele Jahre in der Dienstleistungsbranche tätig – bis er sein Hobby zum Beruf machte. Heutzutage gilt sein Interesse besonders den 4K-Fernsehern.
  • Alexander Böhm

    Manche kennen Alex auch unter dem Namen AlexiBexi. Auf der einen Seite ist er die schmerzhafte Wahrheit in Person, auf der anderen Seite handzahm und ein Vorzeigefreund. Eigentlich hat er mal ein Filmstudium abgeschlossen. Doch wenn er nicht gerade über die verbesserungswürdigen Dinge dieser Welt kleine Filmchen dreht oder jedem Menschen versucht, mit Bewegtbildern oder Texten ein Lächeln ins Gesicht zu meißeln, dann testet er. Leidenschaftlich. Egal ob Gadget, Computer oder Konsole, so lange es kein Schlageralbum oder "Minecraft" ist, ist er ganz vorne mit dabei.