News

187.000 Apps werden unter iOS 11 nicht mehr funktionieren

32-Bit-Apps haben in iOS 11 keine Chance mehr.
32-Bit-Apps haben in iOS 11 keine Chance mehr. (©YouTube/MacRumors 2017)

Lange schon hatte Apple davor gewarnt: Mit dem anstehenden Release von iOS 11 droht 187.000 Apps das endgültige Aus. Denn: 32-Bit-Apps sind mit dem neuen Update nicht mehr kompatibel – darunter viele Spiele.

Schon vergangenes Jahr warnte Apple in iOS 10.1 davor, dass 32-Bit-Apps künftig nicht mehr funktionieren werden. Dieser Zeitpunkt rückt unweigerlich immer näher, im September soll der Release von iOS 11 erfolgen. Das Analyseunternehmen Sensor Towers hat die Auswirkungen dieser Entscheidung jetzt genauer untersucht, meldet Business Insider. Rund 187.000 Apps stehen demnach vor dem Aus und werden in iOS 11 nicht mehr funktionieren, heißt es – eine frühere Schätzung ging von 200.000 betroffenen Programmen aus.

Mit iOS 11 werden acht Prozent aller Apps nicht mehr unterstützt

Angesichts von derzeit rund 2,4 Millionen Apps im App Store mag das nicht unbedingt viel klingen. Doch rund acht Prozent aller iOS-Anwendungen drohen allmählich zu verschwinden. Wer nicht auf iOS 11 updaten kann oder will, dürfte die betroffenen Programme zwar noch eine gewisse Zeit herunterladen können. Wie lang das allerdings der Fall sein wird, ist ungewiss. Von den 187.000 Apps machen Games den größten Anteil mit rund 39.000 aus, dahinter folgen Bildungs-, Entertainment- und Lifestyle-Apps.

Wie viele 32-Bit-Apps auf dem iPhone installiert sind, lässt sich ganz einfach selbst herausfinden. Die Informationen dazu findet man im folgenden Menü: "Einstellungen > Allgemein > Info > Apps". Im Bereich "Keine Updates verfügbar" werden alle 32-Bit-Programme aufgelistet, die mit iOS 11 nicht mehr funktionieren werden. Sollten in diesem Menü keine Einträge vorhanden sein, sind keine 32-Bit-Apps auf dem Smartphone installiert.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'iOS 11'

close
Bitte Suchbegriff eingeben