News

3G/4G-Studie: So schlecht ist das Netz in Deutschland

Deutschland ist laut Studie ein LTE-Entwicklungsland.
Deutschland ist laut Studie ein LTE-Entwicklungsland. (©CC: Flickr/Andreas Kollmorgen 2015)

Die Netzabdeckung mit 3G und 4G ist in Deutschland nicht nur gefühlt schlecht. Weltweit erreicht die Bundesrepublik in einer Vergleichsstudie lediglich Platz 73. Bessere Netze gibt es unter anderem in Südafrika, Panama und Sri Lanka.

Du hast auch manchmal das Gefühl, nie irgendwo Empfang zu haben, obwohl du eigentlich einen LTE-Vertrag Deines Mobilfunkanbieters hast? Damit dürftest Du nicht allein sein. Denn auch wenn uns Telekom, Vodafone und O2 die besten und stabilsten Netze versprechen, sieht die Realität ein bisschen anders aus. Wie schlecht die Netzabdeckung mit 3G und 4G (LTE) in Deutschland wirklich ist, zeigt nun eine Studie von Open Signal.

Das 73. beste Netz der Welt

Weltweit liegt die Bundesrepublik bei der Netzabdeckung nämlich keineswegs unter den Top 10 sondern lediglich auf Platz 73 und damit weit abgeschlagen hinter den Spitzenreitern Südkorea, Japan und Israel. In Europa bietet übrigens fast jedes Land ein besser ausgebautes Netz als Deutschland. Lediglich Russland, Tschechien und die Ukraine liegen noch hinter uns.

Doch selbst Länder wie Costa Rica, Bolivien, Myanmar oder Afghanistan haben laut der Studie teilweise eine deutlich bessere Netzabdeckung mit 3G oder 4G. Auch bei der durchschnittlichen Geschwindigkeit liegt Deutschland trotz High-Speed-Versprechen der Anbieter nicht auf einem Spitzenplatz. Lediglich 13,42 Mbit/s erreichen die hiesigen Mobilfunknetze im Schnitt. Das ist zwar kein katastrophaler Wert im Vergleich zu Großbritannien (13,70 Mbit/s), Belgien (18,55 Mbit/s) oder Litauen (21,47 Mbit/s), liegt jedoch sehr weit hinter dem Spitzenreiter Südkorea mit durchschnittlich 41,34 Mbit/s.

Insgesamt mehr als 12 Milliarden Messungen weltweit

Für die Messung der Daten wurde übrigens die Smartphone-App von Open Signal verwendet. Insgesamt haben sich 822.556 Nutzer an der Erfassung der Daten beteiligt, die überall auf der Welt die Qualität der Mobilfunknetze überprüft haben. Dabei wurden insgesamt rund 12,3 Milliarden Messungen durchgeführt. Gemessen wurde also ausschließlich an Orten, wo sich Menschen mit Smartphone normalerweise aufhalten. Die Ergebnisse der Studie sollten also immer auch in Relation zur Bevölkerungsdichte eines Landes betrachtet werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben