News

40 Prozent dünnere Apple Watch 2 für WWDC 2016 erwartet

Die Apple Watch 2 soll deutlich dünner ausfallen als ihre Vorgängerin.
Die Apple Watch 2 soll deutlich dünner ausfallen als ihre Vorgängerin. (©TURN ON 2015)

Schon in zwei Monaten könnte die Apple Watch 2 enthüllt werden. Im Gegensatz zur Vorgängerin soll die zweite Generation von Apples Smartwatch 20 bis 40 Prozent dünner ausfallen. Das Display bleibt hingegen wohl gleich groß, die Akkukapazität dürfte sogar wachsen.

Auf der März-Keynote war die Apple Watch 2 noch kein Thema. Hier standen das iPhone SE und das iPad Pro mit 9,7 Zoll, das auch TURN ON schon testen durfte, im Fokus. Bis zur iPhone 7-Vorstellung auf der September-Keynote müssen sich Wearable-Fans wohl aber nicht mehr gedulden. Glaubt man dem Apple-Analysten Brian White, dann wird die zweite Apple Watch schon auf der diesjährigen WWDC, der Worldwide Developers Conference, im Juni vorgestellt, berichtet MacRumors.

Das würde zu Gerüchten aus dem November 2015 passen, als der Quanta Computer-CEO Barry Lam die Produktion der Apple Watch 2 bestätigte und einen Release im zweiten Quartal 2016 ankündigte. Die erste Smartwatch des iPhone-Konzerns wurde auf einer Keynote im September 2014 angekündigt und erschien erst Ende April 2015.

Apple Watch 2 soll deutlich dünner werden

Doch nicht nur zu einem möglichen Launch-Termin äußerte sich Brian White. Der Apple-Analyst, der sich derzeit auf einer Tech-Tour durch China befindet und sich mit zahlreichen Zulieferern trifft, behauptet auch: Die Apple Watch 2 wird 20 bis 40 Prozent dünner ausfallen als das Vorgängermodell. Obwohl es bis zur möglichen Präsentation im Juni nicht mehr lange hin ist, ist darüber hinaus aber noch recht wenig über das kommende Wearable mit watchOS-Oberfläche bekannt.

Frühere Spekulationen gingen davon aus, dass Apple seiner zweiten Smartwatch eine FaceTime-Kamera spendieren und für eine geringere iPhone-Abhängigkeit durch verbessertes WiFi sorgen wird. Sicherlich wird auch ein leistungsstärkerer Chip im Inneren werkeln, denkbar sind ebenso neue Fitnesssensoren, Armbänder und Gehäusefarben. Bringt der Hersteller die Apple Watch 2 tatsächlich für einen Release im zweiten Quartal 2016 in Stellung, dann dürfte es schon bald die ersten Leaks und viele weitere Informationen geben.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben