News

70 Millionen Exemplare: iPhone-Verkäufe gehen durch die Decke

Analysten rechnen mit 70 Millionen verkauften iPhones im vierten Quartal 2014.
Analysten rechnen mit 70 Millionen verkauften iPhones im vierten Quartal 2014. (©CC: Flickr/Kārlis Dambrāns 2014)

Weihnachtszeit ist Konsumzeit. Kaum ein Produkt macht das deutlicher als Apples iPhone. Analysten rechnen damit, dass der Elektronikkonzern im letzten Quartal 2014 rund 70 Millionen iOS-Smartphones verkaufen wird. Das wäre ein neuer Rekord.

Apples iPhones, allen voran die aktuellen Modelle iPhone 6 und iPhone 6 Plus, scheinen bei vielen Menschen ganz oben auf der Wunschliste zu stehen. Laut Business Insider UK gehen nun weitere Analysten davon aus, dass Apple ein Rekordquartal erwarten kann. Die Wirtschaftsexperten von Morgan Stanley würden mit 70 Millionen iPhone-Verkäufen im letzten Quartal 2014 rechnen, berichtet das Portal. Das entspräche einem Plus von fast 20 Millionen Einheiten im Vergleich zum Vorjahresquartal. Die amerikanische Großbank Morgan Stanley verfolgt die Entwicklung des iPhones anhand der Analyse von Online-Suchanfragen.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus vom Fleck weg erfolgreich

Rekordverkäufe wirken sich natürlich auch auf den Umsatz aus. Bei einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 605 US-Dollar würde Apple im vierten Quartal 2014 allein durch das iPhone 42,4 Milliarden Dollar einnehmen. Damit korrigierte Morgan Stanley seine ursprüngliche Erwartung nach oben. Ursprünglich rechneten die Analysten mit 62 Millionen iPhone-Verkäufen von Oktober bis Dezember.

Allerdings ist die Großbank nicht die einzige, die mit einem Rekordquartal für Apple rechnet. Angesichts des enormen Erfolgs von iPhone 6 und iPhone 6 Plus, die seit September erhältlich sind, überschlugen sich die Prognosen der Analysten förmlich. Schon Ende November prophezeite KGI-Analyst Ming-Chi Kuo dem Elektronikkonzern aus Cupertino, rund 71,5 Millionen iPhones im letzten Quartal 2014 an den Mann bringen zu können.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben