Ab sofort kannst Du Facebook-Freunde 30 Tage lang stumm schalten

Mit einer neuen Funktion macht es Facebook seinen Nutzern einfacher, "eine Pause einzulegen".
Mit einer neuen Funktion macht es Facebook seinen Nutzern einfacher, "eine Pause einzulegen". (©TURN ON 2017)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Dass Freunde und Kontakte auf Facebook einen mitunter mit Sprüchen, Bildern und weiteren Dingen nerven, bleibt oftmals nicht aus. Diese Freunde lassen sich jetzt für einen bestimmten Zeitraum auf Knopfdruck stumm schalten. 

Facebook will den Aufenthalt in seinem sozialen Netzwerk etwas angenehmer gestalten berichtet The Verge. Eine Situation, die wohl vielen Nutzern von Facebook bestens bekannt sein dürfte: Ein Freund postet Tag für Tag mit einer schier unglaublichen Ausdauer etliche Bilder, vermeintlich lustige Sprüche und andere nervtötende Dinge. Das konnte man mit stoischer Gelassenheit hinnehmen, die Beiträge verbergen – oder sich als Ultima Ratio komplett entfreunden. Jetzt führt Facebook mit einem neuen Snooze-Button eine schonendere Variante ein, die von vorübergehender Dauer ist. Facebook umschreibt den Vorgang liebevoll mit "Pause".

Facebook-Freund stumm schalten: So funktioniert es

Für einen Zeitraum von 30 Tagen können Freunde jetzt stumm geschaltet werden. In dieser Zeit bekommt man keine Wortmeldungen des geblockten Kontakts ausgespielt. Das Gute: Dieses Feature funktioniert gleichermaßen auch für Gruppen und Seiten. Der stumm geschaltete Kontakt wird durch Facebook nicht über diesen Vorgang informiert. Nach Ablauf der Frist kann der Nutzer entscheiden, wie er weiter verfahren möchte. Wer also selbst eine Pause einlegen möchte, muss dafür nur das Profil des Kontakts aufrufen. Direkt neben dem Namen befindet sich ein Icon, das nur angetippt werden muss. In einem Auswahlfenster kann die Option "Leg eine Pause ein" aktiviert werden.

Das Snooze-Feature tauchte bereits im September erstmalig auf, wird aber jetzt weltweit ausgerollt. Bis die Funktion tatsächlich allen Nutzern zur Verfügung steht, kann es noch etwas dauern.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben