Achtung, Android-Nutzer! Malware im Play Store: 13 Apps betroffen

Malware-Alarm im Play Store: 13 Apps installieren heimlich Malware, die den Datenverkehr anzapft.
Malware-Alarm im Play Store: 13 Apps installieren heimlich Malware, die den Datenverkehr anzapft. (©Thinkstock/iStockphoto/allanswart 2017)
Michael Brandt Freut sich über die Rückkehr der Metroidvania-Games.

Da war Google wohl nachlässig bei der App-Kontrolle: Insgesamt 13 Apps eines Entwicklers aus dem Play Store enthalten Malware. Beim Starten der Apps wird im Hintergrund eine zweite bösartige App installiert, die vollen Zugriff auf den Datenverkehr hat. Die betroffenen Apps sind mittlerweile nicht mehr im Play Store verfügbar.

Lukas Stefanko, ein Sicherheitsforscher bei ESET, schrieb auf Twitter, dass insgesamt 13 Apps des gleichen Entwicklers die Malware heimlich installieren. Bevor Google die Apps endlich aus dem Play Store entfernte, wurden sie insgesamt mehr als 580.000 Mal heruntergeladen, wie Techcrunch berichtet.

Spiele installieren weitere App, die den Datenverkehr abgreift

Der Sicherheitsforscher demonstrierte auf Twitter auch die Funktionsweise der besagten Apps. Alle Programme, die als Spiele getarnt sind, scheinen beim Start zu crashen und entfernen selbstständig ihren Shortcut auf dem Homescreen. In Wirklichkeit laden die Apps aber Daten aus einer Domain in Istanbul und eine weitere App namens Addon.apk wird installiert, die vollen Zugriff auf den Netzwerkverkehr hat und sich beim Starten des Betriebssystems automatisch mitstartet. Was die Malware genau macht, ist nicht bekannt. Deren Rechte in Android erlauben es ihr aber, sensible Daten zu stehlen. Die betroffenen Apps können Stefankos Tweet entnommen werden.

Google steht in der Kritik

Dieser Vorfall zeigt erneut, wie nachlässig Google teilweise bei der Kontrolle der Apps für den Play Store ist. Das Unternehmen versucht seit Jahren die Sicherheit des Play Stores mit besseren Sicherheitsmaßnahmen und feineren Zugriffsrechten innerhalb der Apps in den Griff zu bekommen. Allein im letzten Jahr mussten 700.000 mit Malware infizierte Apps aus dem Play Store Store entfernt werden.

Apples App Store hat deutlich weniger mit solchen Problemen zu kämpfen. Der iPhone-Hersteller hat restriktivere Richtlinien und geht bei der Zulassung neuer Apps gemeinhin sorgfältiger vor.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben