News

Achtung! iPhone-Textnachricht kann Nachrichten-App zerstören

Eine Malware-Nachricht kann die Nachrichten-App auf Deinem iPhone zerstören.
Eine Malware-Nachricht kann die Nachrichten-App auf Deinem iPhone zerstören. (©TURN ON 2016)

Eine neue Textnachricht kann die Nachrichten-App auf Deinem iPhone zerstören. Weder das Zurücksetzen noch das Ein- und Ausschalten des iPhones löst das Problem. Achte darauf, dass Du die Malware-Nachricht nicht öffnest.

Eine neue Malware-Textnachricht verbreitet sich gerade über iCloud Drive. Das schreibt Redmond Pie. Die Nachricht enthält anscheinend eine extrem große Kontakte-Datei – die Nachrichten-App wird dadurch überfordert und friert zunächst ein. Man kann die App zwar schließen, aber öffnet man sie wieder, sieht man nur einen weißen Bildschirm und kann nichts weiter mit der Anwendung anfangen. Die App ist nach aktuellem Stand nachhaltig zerstört. Weder ein Hard Reset, also das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen, noch ein mehrmaliges An- und Ausschalten des iPhones können offenbar helfen.

Schad-Datei macht Nachrichten-App unbrauchbar

Die bösartige Nachricht enthält keinen Text, sondern nur die Schad-Datei. In einem Video von vincedes3 kann man sich ansehen, wie die Malware aussieht. Man sollte jedoch auf keinen Fall auf die Nachricht klicken, wenn man sie erhält. Anfällig für die bösartige Message sind offenbar die Nachrichten-Apps in iOS 9 bis iOS 10.2.1. Wahrscheinlich wird Apple ein Update für die Behebung des Problems ausliefern, aber bislang gibt es dazu noch keine Infos.

iPhones 2016 wiederholt von Malware heimgesucht

2016 waren schon einige Malware für iPhones im Umlauf. Dazu gehört eine bösartige Nachricht, die das betroffene iPhone abstürzen lässt und außerdem dafür sorgt, dass es immer wieder neu startet. Davon abgesehen gab es einen schädlichen Safari-Link, der iOS-Geräte abstürzen ließ und kürzlich einen Video-Link, der zum Abstürzen oder Einfrieren von iPhones und iPads führte.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben