News

Ältere Versionen von Google Drive werden eingestellt

Ältere Versionen von Google Drive werden bald nicht mehr unterstützt.
Ältere Versionen von Google Drive werden bald nicht mehr unterstützt. (©picture alliance / dpa 2017)

Google beendet den Support für einige ältere Versionen von Google Drive für Android und iOS. Betroffen sind auch alte Varianten von Google Docs, Tabellen und Präsentationen.

Google Drive-Nutzer, die noch mit einer alten Version der App auf ihrem Smartphone unterwegs sind, müssen sich schon bald umstellen. Der Entwickler kappt nämlich den Support für einige Uralt-Versionen der App sowohl auf Android als auch auf iOS, wie auf dem Blog G Suite gemeldet wird. Die Deadline für den Umstieg auf eine aktuellere Version von Google Drive endet am 3. April.

Auch Docs, Tabellen und Präsentationen betroffen

Neben Google Drive betrifft das Support-Ende auch die zugehörigen Apps Google Docs, Tabellen und Präsentationen. Auch dort sind aber lediglich ältere Versionen der jeweiligen Applikationen betroffen, die derzeit nicht mehr auf vielen Smartphones im Einsatz sein dürften. Ab Anfang März sollen die betroffenen User zudem mit einem Hinweis darauf aufmerksam gemacht werden, dass ihre Version der App bald nicht mehr unterstützt wird. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann natürlich im Play Store oder im App Store jederzeit ein Update auf die aktuellste Version der App vornehmen.

Folgende Versionen der Apps werden eingestellt

• Google Drive für Android (älter als Version 2.4.311)
• Google Docs für Android (älter als Version 1.6.292)
• Google Tabellen für Android (älter als Version 1.6.292)
• Google Präsentationen für Android (älter als Version 1.6.292)
• Google Drive für iOS (älter als Version 4.16)
• Google Docs für iOS (älter als Version 1.2016.12204)
• Google Tabellen für iOS (älter als Version 1.2016.12208)
• Google Präsentationen für iOS (älter als Version 1.2016.12203)

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben