menu

AirPods Pro: Schlechteres Noise Cancelling nach Firmware-Update?

AirPods Pro
Manche Nutzer der AirPods Pro klagen über eine verschlechterte Geräuschunterdrückung nach einem Firmware-Update. Bild: © TURN ON 2019

Die im Dezember veröffentliche Firmware für die Apple AirPods Pro hat offensichtlich nicht nur Verbesserungen gebracht. So soll sich etwa das Noise-Cancelling der Wireless-Kopfhörer verschlechtert haben, weswegen Apple die Software zurückgezogen hat.

Nutzer der AirPods Pro hätten sich nach Installation der neuen Firmware unter anderem auf Reddit beschwert, schreibt MacRumors. Der Tenor: Die Geräuschunterdrückung des Kopfhörers habe sich nach dem Update hörbar verschlechtert. Mitte Dezember hatte Apple die Firmware von 2B588 auf 2C54 aktualisiert, die neue Version aber nur wenige Tage später zurückgezogen. Somit wurden nicht alle AirPods Pro auf 2C54 aktualisiert. Betroffene Nutzer haben sich daraufhin an die auf Kopfhörer-Tests spezialisierte Seite Rtings.com gewandt und um eine Neubewertung des Tests gebeten.

Zurückgezogene AirPods-Pro-Firmware: Licht und Schatten

Und tatsächlich: Die Testseite bestätigt, dass die Firmware 2C54 das Noise-Cancelling der AirPods Pro objektiv verschlechtert habe, vor allem im Bass-Bereich. Bedeutet: Der Apple-Kopfhörer unterdrückt die Flug- und Fahrgeräusche eines Flugzeugs oder Busses mit der zurückgezogenen Firmware nicht mehr so effektiv wie noch vor dem Update. Die Version habe laut den Testern aber auch einige Sachen verbessert, etwa beim Frequenzbereich und bei der Präzision der Bässe.

Seit der zurückgezogenen AirPods-Pro-Firmware hat Apple kein weiteres Softwareupdate für die kabellosen Kopfhörer veröffentlicht. Offensichtlich arbeitet der Hersteller noch an einer Lösung, um die geschilderten Probleme aus der Welt zu schaffen. Bis dahin heißt es leider nur: abwarten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple AirPods Pro

close
Bitte Suchbegriff eingeben