News

AirPods sichern – mit 10-Dollar-Kabel für kabellose Kopfhörer

Mit dem Spigen AirPods Strap sind die AirPods vor dem Herausfallen geschützt.
Mit dem Spigen AirPods Strap sind die AirPods vor dem Herausfallen geschützt. (©Apple 2016)

Bei der Vorstellung der kabellosen AirPods fragte sich wohl so mancher Nutzer, ob die schicken Kopfhörer nicht schnell verloren gehen könnten. Hersteller Spigen hat jetzt eine Lösung dafür gefunden.

"AirPods Strap" nennt sich das unscheinbare weiße Kabel, das die AirPods zusammen hält. Dabei handelt es sich um ein einfaches Kabel, über das die beiden In-Ears verbunden werden, wie CNET berichtet. Der AirPods Strap kann dann bequem um den Nacken gelegt werden. Falls einer der beiden Kopfhörer aus dem Ohr fällt, besteht so keine Gefahr mehr, dass die teuren Gadgets unbemerkt verloren gehen.

Einfache Befestigung am AirPods-Etui

Im Lieferumfang des AirPods Straps ist ein kleiner Clip enthalten, der am Kabel angebracht werden kann. Dank diesem kann das Verbindungskabel um die Tragehülle der AirPods gewickelt und anschließend fixiert werden. So ist das Kabel immer verfügbar und verwickelt sich dabei nicht.

Hersteller Spigen ist bekannt für seine Zubehör-Sparte. Es ist jedoch davon auszugehen, dass noch weitere Firmen vergleichbare Produkte für das iPhone 7 und die AirPods liefern werden. Die Überlegung, inwiefern sich eine Investition von knapp 170 US-Dollar für kabellose Kopfhörer lohnt, wenn man sich dann ein Zusatz-Kabel kauft, um diese miteinander zu verbinden, bleibt jedem selbst überlassen.

Der Spigen AirPods Strap ist im Vergleich zu den In-Ear-Kopfhörern deutlich günstiger: Für gerade mal 10 US-Dollar ist er ab sofort im Handel erhältlich. Bei diesem Preis sind leider – wie extra in der Produktbeschreibung steht – die AirPods von Apple nicht mit enthalten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben