News

AirPower: Apples Wireless-Charging-Accessoire kommt erst 2018

Das AirPower-Ladepad lässt auf sich warten.
Das AirPower-Ladepad lässt auf sich warten. (©Apple 2017)

Apples neues Wireless-Charging-Pad AirPower wird nicht zum Release des iPhone 8 und iPhone X erhältlich sein. Stattdessen kommt das Qi-Ladegerät, mit dem man mehrere Geräte gleichzeitig laden kann, erst nächstes Jahr auf den Markt. Allerdings gibt es Alternativen.

Der Release des AirPower-Ladepads ist erst für das Jahr 2018 geplant. Apple präsentierte das neue Ladepad, mit dem man unter anderem das iPhone X, das iPhone 8, das iPhone 8 Plus und die Apple Watch Series 3 aufladen kann, auf der Keynote am Dienstagabend. Allerdings nannte Apple bislang weder einen Preis noch ein genaues Release-Datum. Es ist lediglich bekannt, dass das Gerät nächstes Jahr erscheinen soll, während das iPhone X und die neue Apple Watch noch 2017 auf den Markt kommen werden.

AirPower lädt bis zu drei Geräte zugleich auf

Das ovale Qi-Ladepad nutzt einen neuen Wireless-Charging-Standard, um den Akku von bis zu drei Geräten induktiv aufladen zu können. Das Ladepad wird via Lightning-Kabel mit dem Netzadapter verbunden und darüber mit Strom versorgt. Vor dem Apple-Ladepad werden Geräte von den Apple-Partnern Belkin, Mophie und anderen Drittanbietern für die neuen iPhones erscheinen.

Alle Qi-Ladepads mit iPhone 8, iPhone X und Co. kompatibel

Die AirPods lassen sich ebenso mit dem AirPower-Pad aufladen – falls man sich dafür ein neues Wireless-Charging-Case kauft. Wer sein neues iPhone kabellos laden möchte, muss allerdings nicht auf AirPower warten und er braucht sich auch keines der neuen Ladepads von Apples Partnern zu besorgen. Vielmehr funktionieren alle im Handel erhältlichen Qi-Ladekissen, -stationen und -Pads mit iPhone X und Co. Eine Einschränkung besteht nur darin, dass lediglich ein Gerät zugleich mit den bisherigen Qi-Ladepads aufgeladen werden kann.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben