News

Akkufresser YouTube: Update für iPhone soll Problem beheben

Die YouTube-App auf dem iPhone soll nach dem aktuellen Update wieder reibungslos funktionieren.
Die YouTube-App auf dem iPhone soll nach dem aktuellen Update wieder reibungslos funktionieren. (©YouTube/iMore 2017)

Die Akku-Probleme der YouTube-App auf dem iPhone sollen durch ein Software-Update jetzt behoben werden. Version 12.45 steht ab sofort zum Download bereit.

Rund zwei Wochen nach den Berichten, dass die YouTube-App den iPhone-Akku besonders schnell leersaugen soll, hat Google jetzt ein Software-Update veröffentlicht. Die Aktualisierung trägt die Versionsnummer 12.45, meldet iPhone-Ticker.de. Während im deutschen App Store lediglich der generische Hinweis angezeigt wird, dass man Fehler behoben habe, wird der US-Store etwas konkreter. Hier heißt es: "Fixed an issue with battery usage". Kurzum: Die Akku-Probleme auf dem iPhone und damit einhergehende Überhitzungen sollten somit der Vergangenheit angehören.

Akku-Probleme: Software-Update der YouTube-App installieren

Das Problem gestaltete sich wie folgt: Viele iPhone-Besitzer klagten über einen enorm hohen Akkuverbrauch der YouTube-App. Selbst, wenn diese nur im Hintergrund arbeite, sei die iPhone-Batterie schnell am Ende gewesen. Als Workaround bot es sich an, während der Probleme die Hintergrundaktualisierung der YouTube-App auszuschalten. YouTube räumte die Unzulänglichkeiten schnell ein und versprach einen Fix, der jetzt zum Download bereitsteht.

Wer auf dem iPhone über einen zu hohen Akkuverbrauch in Verbindung mit der YouTube-App klagt, sollte das Update daher manuell einzuspielen, anstatt auf die automatische Aktualisierung durch iOS zu warten. Dazu genügt es, den App Store zu öffnen und auf "Updates" zu tippen. Neben der YouTube-Anwendung führt ein Tap auf "Aktualisieren" den Vorgang durch. Unter Umständen muss der Update-Bereich zuvor einmal durch Wischen nach unten neu geladen werden.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben