Akkutausch-Programm von Apple: Dieses iPhone muss bis März warten

Besitzer mancher iPhone-Modelle müssen länger auf einen neuen Akku warten.
Besitzer mancher iPhone-Modelle müssen länger auf einen neuen Akku warten. (©YouTube/iUpdateOS 2017)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Apples Akkutausch-Programm findet offenbar großen Anklang bei den iPhone-Besitzern. Wer bei seinem iPhone 6 Plus den Akku tauschen lassen möchte, muss sich aber gedulden: Die Austausch-Batterien werden wohl erst im März oder gar erst April zur Verfügung stehen. Mit Wartezeiten müssen auch Nutzer anderer iPhones rechnen.

Das berichtet MacRumors unter Berufung auf ein internes Dokument von Apple, das in dieser Woche an die hiesigen Apple Stores und autorisierte Apple-Service-Provider verteilt worden sei. Demnach seien vor allem Akkus für das iPhone 6 Plus derzeit kaum verfügbar, weswegen ein Austausch erst Ende März oder Anfang April erfolgen soll. Der Lieferengpass betreffe die USA und andere Regionen, heißt es. Wer sein iPhone 6 oder iPhone 6s Plus mit einem neuen Energiespeicher bestücken möchte, müsse mit Wartezeiten von "durchschnittlich zwei Wochen" rechnen. Ohne größere Verzögerungen soll ein Akkutausch beim iPhone 6s, iPhone 7, iPhone 7 Plus sowie beim iPhone SE über die Bühne gehen – zumindest in den meisten Ländern.

Akkutausch-Programm für 29 Euro noch bis Jahresende

In einigen Regionen könne die Bearbeitungszeit aber durchaus variieren, heißt es, etwa im Mittleren Osten, Afrika, Lateinamerika, Russland und der Türkei. Bei der Seite MacRumors meldeten sich etwa Leser, denen für den Austausch eines iPhone-6-Plus-Akkus ein Zeitfenster zwischen Ende März und Anfang April vorgeschlagen wurde, etwa in den Apple Stores in New York und North Carolina. Die Meldungen decken sich daher mit den Informationen aus Apples internem Dokument, die der Hersteller über die erwarteten Lieferzeiten getroffen habe. Von einer vertrauenswürdigen Quelle eines Apple-Service-Providers heißt es, dass sie jüngst ein Paket mit Dutzenden Austausch-Akkus erhalten hätten – die meisten davon für das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus.

Apples Akkutausch-Programm wurde erst kürzlich ins Leben gerufen und erlaubt allen Besitzern eines iPhone 6 oder neuer einen günstigen Akkutausch zu einem Preis von 29 Euro. Grund dafür ist die Drosselung des Prozessors, die Apple bei iPhones mit alten und schwachen Akkus softwareseitig durchführt. Noch bis Ende 2018 haben Apple-Kunden Zeit, an diesem Programm teilzunehmen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben