News

Alte Technik: Galaxy S8 bekommt gleiche Hitzeableitung wie S7

Das Galaxy S8 soll die Heatpipe des Galaxy S7 bekommen.
Das Galaxy S8 soll die Heatpipe des Galaxy S7 bekommen. (©YouTube/Samsung Display 2017 2017)

Offenbar soll das Galaxy S8 die Hitze auf die gleiche Weise ableiten wie bereits das Galaxy S7. Zuvor wurde gar über gleich zwei Heatpipes spekuliert, doch dazu soll es nun doch nicht kommen.

In puncto Kühlsystem soll das Galaxy S8 auf bewährte S7-Technik setzen, berichtet GSMArena. Das Galaxy S7 war das erste Smartphone von Samsung, das mit einer fortschrittlichen Heatpipe die Kühlung des Mobiltelefons sicherstellte. Im Gespräch ist derzeit, dass auch das Galaxy S8 die gleiche Hitzeableitung erhalten werde. Im Galaxy S7 ist die Heatpipe gerade einmal 0,4 Millimeter dünn. Auf der Innenseite absorbiert das Wasser die Hitze, verdampft dadurch und wandert durch die Pipe. Nach verlorener Hitze wird der Dampf flüssig gemacht und kommt als Wasser zurück.

Galaxy S8: Heatpipe soll starke Hitzeentwicklung in Schach halten

Dieser Prozess dient dazu, die starke Hitzeentwicklung im Smartphone zu regulieren. Er verhindert zudem das starke Heruntertakten des Chipsatzes unter hoher Last. Für eine noch bessere Wärmeableitung stand angeblich der Einbau von gleich zwei Heatpipes im Galaxy S8 im Raum. Nicht näher genannte Quellen wollen jetzt aber erfahren haben, dass der Hersteller weiterhin auf das Kühlsystem vertrauen werde, das bereits im Galaxy S7 erfolgreich seinen Dienst verrichtet. Die Bauteile sollen im Februar in den massenhaften Versand gehen, Furukawa Electric und Delta Electronics sollen die Komponenten für das Galaxy S8 liefern.

Samsung will sein Smartphone-Flaggschiff angeblich im kleinen Rahmen auf dem MWC 2017 Ende Februar zeigen, ein größeres Event soll hingegen erst für den 29. März geplant sein.

Neueste Artikel zum Thema 'Samsung Galaxy S8'

close
Bitte Suchbegriff eingeben