Analyst: Kein iPhone 7 Pro, iPhone 7 Plus mit Dual-Kamera

Das iPhone 7 Plus soll eine Dual-Kamera bekommen.
Das iPhone 7 Plus soll eine Dual-Kamera bekommen. (©Concept Phones/Hasan Kaymak 2016)
Gregor Rumpf Würde sich auch in 10 Jahren noch das iPhone SE kaufen, weil große Smartphones nerven.

Seine Meinung wird man ja wohl noch ändern dürfen! Nachdem der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo vor ein paar Wochen noch fest mit einem iPhone 7 Pro mit Dual-Kamera rechnete, geht er jetzt davon aus, dass es wohl doch nur ein iPhone 7 Plus-Modell geben wird.

Bei den ganzen iPhone 7-Gerüchten kann man schon mal die Übersicht verlieren – offenbar auch, wenn man ein so bekannter Apple-Analyst wie Ming-Chi Kuo ist. Laut MacRumors spricht der Experte in einer neuen Investoren-Notiz nun davon, dass es wohl doch nur ein normales iPhone 7 und ein iPhone 7 Plus mit Dual-Kamera geben werde. Noch im März rechnete Kuo fest damit, dass es eine dritte Variante namens iPhone 7 Pro geben werde und dass nur dieses Modell auch eine Dual-Kamera besitzen werde.

iPhone 7: Irgendein Gerücht wird schon stimmen

Das iPhone 7 Plus wird laut dem Analysten das übliche 5,5-Zoll-Display haben und 3 GB Arbeitsspeicher bieten. Nach dem vermutlichen Release im Herbst 2016 könnte Apple nach Ansicht von Kuo noch bis Ende des Jahres 20 bis 30 Millionen iPhone 7 Plus-Modelle ausliefern.

Die Kehrtwende in der Analyse von Ming-Chi Kuo demonstriert anschaulich das Dilemma, das bei Smartphone-Gerüchten immer offensichtlicher wird. Jeden Tag tauchen neue Spekulationen, Leak-Fotos oder Render-Bilder des iPhone 7 im Netz auf, die sich nicht selten komplett widersprechen. Die Wahrscheinlichkeit, dass eines der Gerüchte sich am Ende als wahr erweist, ist da natürlich groß – allerdings wird durch die ganzen Spekulationen auch die letztendliche Vorstellung eines Smartphones recht überraschungsarm.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben