News

Analyst: Kein iPhone 7 Pro, iPhone 7 Plus mit Dual-Kamera

Das iPhone 7 Plus soll eine Dual-Kamera bekommen.
Das iPhone 7 Plus soll eine Dual-Kamera bekommen. (©Concept Phones/Hasan Kaymak 2016)

Seine Meinung wird man ja wohl noch ändern dürfen! Nachdem der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo vor ein paar Wochen noch fest mit einem iPhone 7 Pro mit Dual-Kamera rechnete, geht er jetzt davon aus, dass es wohl doch nur ein iPhone 7 Plus-Modell geben wird.

Bei den ganzen iPhone 7-Gerüchten kann man schon mal die Übersicht verlieren – offenbar auch, wenn man ein so bekannter Apple-Analyst wie Ming-Chi Kuo ist. Laut MacRumors spricht der Experte in einer neuen Investoren-Notiz nun davon, dass es wohl doch nur ein normales iPhone 7 und ein iPhone 7 Plus mit Dual-Kamera geben werde. Noch im März rechnete Kuo fest damit, dass es eine dritte Variante namens iPhone 7 Pro geben werde und dass nur dieses Modell auch eine Dual-Kamera besitzen werde.

iPhone 7: Irgendein Gerücht wird schon stimmen

Das iPhone 7 Plus wird laut dem Analysten das übliche 5,5-Zoll-Display haben und 3 GB Arbeitsspeicher bieten. Nach dem vermutlichen Release im Herbst 2016 könnte Apple nach Ansicht von Kuo noch bis Ende des Jahres 20 bis 30 Millionen iPhone 7 Plus-Modelle ausliefern.

Die Kehrtwende in der Analyse von Ming-Chi Kuo demonstriert anschaulich das Dilemma, das bei Smartphone-Gerüchten immer offensichtlicher wird. Jeden Tag tauchen neue Spekulationen, Leak-Fotos oder Render-Bilder des iPhone 7 im Netz auf, die sich nicht selten komplett widersprechen. Die Wahrscheinlichkeit, dass eines der Gerüchte sich am Ende als wahr erweist, ist da natürlich groß – allerdings wird durch die ganzen Spekulationen auch die letztendliche Vorstellung eines Smartphones recht überraschungsarm.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben