News

Analyst: iPhone 6s-Release pusht Verkäufe auf 49 Millionen

Apple könnte dank iPhone 6s-Release dieses Quartal 49 Millionen iPhones verkaufen.
Apple könnte dank iPhone 6s-Release dieses Quartal 49 Millionen iPhones verkaufen. (©YouTube/Jermaine Smit 2015)

Die Analysten der Investmentbank UBS rechnen im Zuge des iPhone 6s-Release mit einem  weiteren Rekordquartal für Apple. Im aktuellen Geschäftszeitraum könnte Apple 49 Millionen iPhones verkaufen – so viele wie noch nie zuvor in einem September-Quartal.

An Rekordumsätze hat sich Apple vermutlich längst gewöhnt. Analysten von UBS glauben sogar an einen neuen Rekord für das im September ablaufende Quartal – im Vergleich zu denselben Zeiträumen der vergangenen Jahre. Der wahrscheinliche Release des iPhone 6s könnte die ohnehin exzellenten Zahlen noch einmal deutlich pushen – die Investmentbanker rechnen mit 49 Millionen verkauften iPhones für das aktuelle Quartal. Die Analyse wird durch den hauseigenen UBS Evidence Lab iPhone Monitor gestützt. Diese Software wertet das weltweite iPhone-Suchvolumen aus. Die neueste Auswertung wurde erst am Donnerstag erstellt und der Seite AppleInsider zugespielt. Das aktuelle iPhone-Wachstum werde dieses Jahr demnach etwa 35 Prozent betragen, und der Aufwärtstrend wird sich auch 2016 dank iPhone 6s fortsetzen, glaubt zumindest Analyst Steven Milunovich.

iPhone 6s Release vermutlich im September

Sehr wahrscheinlich wird das iPhone 6s auch 2015 seinen Release im September feiern und somit kurz vor Ablauf des dritten Quartals im Handel erscheinen. Das hat den Analysten veranlasst, seine Prognose von 46 auf 49 Millionen verkaufte iPhone-Einheiten anzuheben. Zudem rechnet UBS damit, dass 73 Prozent der iPhone-User noch nicht auf die größeren aktuellen Top-Smartphones des Herstellers umgestiegen sind – deutliches Wachstumspotenzial ist also vorhanden. Im Release-Quartal des iPhone 6 und iPhone 6 Plus durfte sich das Unternehmen damals über 39 Millionen verkaufte Smartphones freuen. Und auch der Ausblick auf das nächste Geschäftsjahr könnte für Apple kaum besser sein. Abermals soll das iPhone-Geschäft um rund sechs Prozent wachsen – ein Absatz von 245 Millionen iPhones scheint möglich. Der Release des iPhone 6s – möglicherweise sogar mit neuer Force-Touch-Technologie – wird wahrscheinlich Mitte bis Ende September stattfinden. Im gleichen Zeitraum dürfte das neue Betriebssystem iOS 9 mit vielen neuen Features und Systemverbesserungen ausgeliefert werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben