News

Analyst: iPhone 7 wird sich weniger verkaufen als iPhone 6s

Für das iPhone 7 rollt der Rubel, aber nur mit angezogener Handbremse.
Für das iPhone 7 rollt der Rubel, aber nur mit angezogener Handbremse. (©picture alliance / dpa 2016)

Das iPhone 7 Plus kaufen zwar mehr Kunden als erwartet, insbesondere vor dem Hintergrund des Debakels rund um das Galaxy Note 7. Das iPhone 7 hingegen verkauft sich laut einem Analysten aber schlechter als noch das iPhone 6s – und werde auch insgesamt unter den Jahresverkaufszahlen des Vorgängers liegen.

Den Verkaufserfolg des iPhone 6s kann Apple mit dem iPhone wohl nicht wiederholen, berichtet Apple Insider mit Verweis auf eine Erhebung des bekannten Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities. Zwar komme den Kaliforniern das Galaxy Note 7-Fiasko zugute, doch insgesamt werde das iPhone 7 am Ende des Geschäftsjahres wohl deutlich unter den Verkäufen des Vorgängers liegen. Bei den Vorbestellungen lägen das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus in etwa gleichauf, doch das iPhone 7 Plus verkaufe sich besser als erwartet.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus in Diamantschwarz besonders beliebt

Neben der unfreiwilligen Schützenhilfe von Samsung ist vor allem die neue Dual-Kamera ein Verkaufsargument für das Phablet-Flaggschiff, ist sich Kuo sicher. Seine Prognose hob Kuo leicht an. Ging er ursprünglich von etwa 65 Millionen verkauften iPhone 7 aus, so erwarte er jetzt innerhalb des Geschäftsjahres einen Absatz von etwa 70 bis 75 Millionen Einheiten. Eine Umfrage der Analysefirma zeigt zudem, dass sich die neue Farboption Diamantschwarz großer Beliebtheit bei den Vorbestellern erfreut, 30 bis 35 Prozent weltweit orderten ein iPhone 7 in Jet Black, in China gar 45 bis 50 Prozent.

Geleakte GFK-Erhebung stützt die Analysteneinschätzung

Anders als sonst üblich nannte Apple nach dem Verkaufsstart-Wochenende keine Verkaufszahlen, verlässliche Zahlen vom iPhone-Hersteller selbst dürfte es demzufolge erst bei der Vorstellung des entsprechenden Quartalsberichts geben. Die Einschätzung des Analysten deckt sich aber mit einer Meldung vom Wochenende: Ein nicht für die Öffentlichkeit bestimmter Marktbericht der GfK soll für das iPhone 7 im Vergleich zum iPhone 6s ebenfalls geringere Verkäufe sehen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben