menu

Android 12 Beta ist da – und das sind die wichtigsten neuen Funktionen

android-12-offiziell
Die Android-12-Beta gibt einen Ausblick auf das neue Design und frische Funktionen. Bild: © Google 2021

Google hat Android 12 offiziell präsentiert. Und die Beta steht bereit zum Ausprobieren. Zu den Highlights zählen das neue "Material You"-Design, eine einfachere Bedienung und ein optimierter Datenschutz. Hier erfährst Du die wichtigsten Neuerungen von Android 12.

Personalisierung

android-12-personalisierung fullscreen
Android 12 kannst Du farblich individuell anpassen. Bild: © Google 2021

Das Android-Betriebssystem und die Apps werden mit Android 12 in das "Material You"-Design getaucht. Die Systemfarben orientieren sich auf Wunsch automatisch am Wallpaper, die Farben werden dann von den Apps, vom Sperrbildschirm, von den Benachrichtigungen bis hin zum Lautstärkeregler übernommen. Das ganze Betriebssystem erstrahlt schließlich in den Wunschfarben. Auch die neuen Widgets werden farblich angepasst.

android-12-widgets fullscreen
Android 12 wurde mit neuen Widgets ausgestattet. Bild: © Google 2021

Neue Animationen

Android 12 setzt auf schnelle, geschmeidige Animationen. Auch hat Google die Wechselwirkung mit der Hardware optimiert, sodass der Prozessor um bis zu 22 Prozent weniger Zeit für grundlegende Systemoperationen benötigt. Ergebnis soll eine intuitive und reibungslose Bedienung des Smartphones sein.

Neue Benachrichtigungsleiste & Schnelleinstellungen

Indem Du von oben auf dem Display nach unten wischt, öffnen sich die Benachrichtigungsleiste und die Schnelleinstellungen. Hier gibt es mit Android 12 zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten, darunter für das Smart Home und Google Pay. Der Sprachassistent Google Assistant wird mit einem langen Druck auf den Power-Button aktiviert.

android-12-benachrichtigungen-schnelleinstellungen fullscreen
In Android 12 gibt es eine neue Benachrichtigungsleiste und erweiterte Schnellzugriffe. Bild: © Google 2021

Verbesserte Datensicherheit

Ein neuer Bildschirm zeigt Einstellungen zur Datensicherheit. Hier erfahren die Nutzer den Verlauf von App-Zugriffen auf ihre eingeräumten Berechtigungen wie den Standort – und die Berechtigungen lassen sich direkt anpassen. Ob eine App gerade auf Kamera und Mikrofon zugreift, wird wie auf iPhones nun durch eine kleine Einblendung jederzeit transparent gemacht.

Der Nutzer kann Kamera und Mikrofon über die Schnelleinstellungen spontan ausschalten. Außerdem lässt sich der App-Zugriff auf den eigenen Standort auf eine ungefähre Angabe einschränken. Schließlich müssen einige Apps wie die Wetter-App nicht den präzisen Standort kennen. Auch Google selbst möchte auf weniger Daten zugreifen, mehr Dienste sollen auf dem Smartphone direkt funktionieren, ohne Serverzugriff. Das gilt vor allem für Dienste wie die Sprachverarbeitung.

android-12-datenschutz fullscreen
Ein neuer Datenschutz-Bildschirm verrät genaue Infos über die App-Zugriffe auf Smartphone-Sensoren. Bild: © Google 2021

Weitere Neuerungen

Auch neu sind verbesserte Funktionen für Menschen mit Behinderungen, scrollbare Screenshots und Chat-Widgets für den Homescreen. Schließlich sollen Drittanbieter-App-Stores einfacher zu nutzen sein.

So bekommst Du die Beta

Wie Du die Android 12 Beta ausprobierst, erfährst Du in unserem Ratgeber: Android 12 testen: So kannst Du die Beta herunterladen & installieren.

Release-Termin von Android 12

Der Betatest von Android 12 findet den Sommer über statt und voraussichtlich im Herbst erscheint die finale Version von Android 12 für die ersten Geräte, darunter die Google-Pixel-Smartphones.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Android 12

close
Bitte Suchbegriff eingeben