Android 9.0 P: Apps für Android 4.1 & niedriger werden wohl blockiert

Unter Android 9.0 P werden sich wohl keine alten Apps mehr für Android 4.1 oder niedriger starten lassen.
Unter Android 9.0 P werden sich wohl keine alten Apps mehr für Android 4.1 oder niedriger starten lassen. (©YouTube/ Mobiltelefon.ru 2018)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Wenn Android 9.0 P in der zweiten Jahreshälfte seinen Release feiern wird, dürften Apps für Android 4.1 oder niedriger nicht mehr funktionieren. In der Developer Preview erhalten Nutzer beim Starten betroffener Apps bereits einen Warnhinweis.

Das meldet AndroidPolice mit Verweis auf Wortmeldungen von Nutzern der Plattform Reddit. Ausschlaggebend dafür sei der sogenannte API-Level, der den Entwicklungsstand der eingebauten Funktionen kennzeichnet. Der API-Level darf bei neu eingereichten Apps im Play Store nicht älter als ein Jahr sein. Zum Release von Android 9.0 P muss der API-Level also mindestens für Android 8.0 Oreo geeignet sein. Doch offenbar legt Google die Messlatte mit seinem neuen Betriebssystem auch für ältere Anwendungen deutlich höher. Denn: Programme mit API-Level für Android 4.1 oder niedriger werden wohl von Android 9.0 P nicht mehr unterstützt.

Unklar, ob Google alte Apps in Android 9.0 P komplett blockieren wird

Wer betroffene Apps derzeit in der ersten Entwickler-Version der neuen Software öffnet, bekommt einen Warnhinweis, dass die Anwendung für eine ältere Version entwickelt wurde und möglicherweise nicht mehr korrekt funktioniert. Ob Google die alten Apps in Android 9.0 P vollständig blockieren oder es bei einem Warnhinweis belassen wird, ist gegenwärtig nicht bekannt.

In der Dokumentation für Android-Entwickler heißt es jedenfalls, dass Apps mit niedrigeren Werten weder installiert werden können noch unter Android 9.0 P laufen werden. Ein Schritt, der vor allem unter dem Aspekt einer verbesserten Performance und einer höheren Sicherheit vollzogen werden dürfte. Konkurrent Apple zeigt sich in dieser Hinsicht ohnehin kompromissloser: In iOS 11 werden 32-Bit-Apps gleich gar nicht mehr unterstützt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben