Android 9.0 P Developer Preview ist da: Alle Infos zum neuen Android

Google hat die erste Entwickler-Preview von Android 9.0 P zum Download bereitgestellt.
Google hat die erste Entwickler-Preview von Android 9.0 P zum Download bereitgestellt. (©YouTube/ TechDroider 2018)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Etwas überraschend hat Google die erste Developer Preview von Android 9.0 P für Pixel Phones zum Download bereitgestellt. Das Update kommt unter anderem mit Unterstützung für Display-Kerben daher – also ganz so wie die Notch des iPhone X, die somit auch im Android-Lager salonfähig wird.

Laut der Android-Entwicklerseite wird der Nachfolger von Android 8.0 Oreo einen besseren Support für moderne Edge-to-Edge-Bildschirme bieten, inklusive Einkerbungen für Kamera und Sensoren – ganz so wie beim iPhone X. Entwickler können in der Developer Preview unterschiedliche Größen und Formen einer "Notch" simulieren und so prüfen, wie Apps und Spiele mit einer Kerbe im Display dargestellt werden. Erste Android-Smartphones mit einer Kerbe im Display wurden bereits angekündigt, mit dem Huawei P20 könnte demnächst das erste echte Android-Flaggschiff eine Notch bekommen.

Besserer Multi-Cam-Support

Android 9.0 P verfügt zudem über eine Unterstützung für Multi-Kameras, womit Entwickler bessere Features in ihre Apps integrieren können, etwa Bokeh-Effekte, Zooms oder eine 3D-Tiefenerfassung. Verbessert präsentieren sich in Android 9.0 P auch die Benachrichtigungen. Nutzer können auf diese künftig direkt mit Bildern oder auch Stickern antworten, Antworten können außerdem als Entwurf gespeichert werden. Das Blockieren gruppierter Benachrichtigungen wird ebenso möglich sein. Profitieren wird auch eine höhere Präzision bei der Indoor-Navigation, da die neue Version das WLAN-Protokoll 802.11mc (RTT) unterstützt.

Android 9.0 P Developer Preview nur für Pixel Phones, nicht für Nexus-Geräte

Für eine effizientere Medienverwaltung wird Android 9.0 P das Format HEIF unterstützen, das Apple seit iOS 11 ebenfalls einsetzt. Änderungen gibt es in puncto Sicherheit: So werden ungesicherte HTTP-Webseiten künftig standardmäßig blockiert. Optisch hat sich in der ersten Developer Preview bis auf eingefärbte Icons noch nicht viel gegenüber Android 8.0 Oreo verändert, was sich aber mit den nächsten Entwickler-Versionen ändern dürfte.

Heruntergeladen werden kann die Developer Preview nur von Besitzern eines Pixel Phones der ersten und zweiten Generation. Nexus-Smartphones können Android 9.0 P nicht nutzen. Die große Vorstellung der neuen Features findet im Rahmen der Google I/O 2018 im Mai statt. Ein finaler Release dürfte im Spätsommer anstehen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben