News

Android Nougat bringt Note 7-Oberfläche aufs Galaxy S7

Die Nutzeroberfläche des Galaxy Note 7 soll bald auch auf dem Galaxy S7 verfügbar sein.
Die Nutzeroberfläche des Galaxy Note 7 soll bald auch auf dem Galaxy S7 verfügbar sein. (©YouTube/Samsung Mobile 2016)

Die Nutzeroberfläche des Samsung Galaxy Note 7 dürfte in absehbarer Zeit auch für Besitzer des Galaxy S7 und S7 Edge verfügbar sein. Mit dem anstehenden Update des Betriebssystems soll nicht nur Android Nougat, sondern auch die Nutzeroberfläche Grace UX Einzug auf den Flaggschiffen halten.

Nachdem zuletzt sich Anzeichen verdichten, dass Android 7.0 Nougat in Kürze für das Samsung Galaxy S7 und S7 Edge ausgerollt werden dürften, scheint das Update noch etwas mehr zu bieten als nur neue Features, wie SamMobile berichtet. Die UI Grace UX vom Note 7 soll ebenfalls auf das Galaxy S7 kommen.

Grace UX-Oberfläche soll übersichtlicher sein

Grace UX ist die Nutzeroberfläche, die beim Samsung Galaxy Note 7 zum Einsatz kommt, während auf den Galaxy S-Geräten bisher immer TouchWiz installiert war. Die beiden Systeme unterscheiden sich vor allem durch das Design. So wirken Icons bei Grace UX etwas seriöser und weniger cartoonhaft. Zudem bietet die Note-7-Oberfläche noch ein paar extra Features, wie beispielsweise ein erweitertes Always On-Display. Weiterhin soll sich die Bedienung wesentlich flüssiger gestalten als bei der Galaxy S7-Oberfläche.

Ansonsten ist Grace UX im Vergleich wesentlich übersichtlicher als sein Pendant TouchWiz. Wie die finale Version auf dem Galaxy S7 allerdings im Detail aussehen soll, ist noch nicht bekannt. Vielleicht baut Samsung ja beim Update ein paar neue Features ein, welche die Nutzung der Flaggschiff-Smartphones noch komfortabler gestalten. Wann mit dem großen Update genau zu rechnen ist, ist allerdings noch nicht bekannt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben