menu

Android Q: Kommt mit Dark-Mode und besserem Datenschutz

Das nächste Android stärkt wohl den Datenschutz.
Das nächste Android stärkt wohl den Datenschutz.

Android Q bringt voraussichtlich den von vielen Nutzern erwünschten Dark Mode. Er hüllt das Android-System in dunkle Farben. Außerdem erweitert Google die Einschränkung von App-Berechtigungen durch den Nutzer und stärkt so den Datenschutz.

Eine frühe Version von Android Q weist auf einige Neuerungen der kommenden Android-Version hin. Das schreibt XDA Developers, die sich die Vorabversion ansehen konnten. So lässt sich das "Theme" auf "Dark" umschalten und dann erscheint Android inklusive Benachrichtigungen und App-Launcher in düsterem Farbton. Ein solches "Dark Theme" wünschen sich viele Nutzer.

Mehr Kontrolle über App-Berechtigungen

Davon abgesehen möchte Google offenbar den Datenschutz stärken. Dazu dient eine neue Option unter den App-Berechtigungen. Mit dieser kann der Zugriff von Apps auf bestimmte Funktionen und Sensoren auf die Zeit eingeschränkt werden, wenn die Anwendung aktiv benutzt wird. Apps können dann etwa nicht mehr den Standort des Nutzers ermitteln, wenn der Nutzer sie nicht aktiv benutzt, also etwa im Hintergrund. Ob Google diese Option für eigene Programme wie Google Maps anbietet, ist aber fraglich.

Präsentation von Android Q wohl im Mai

Schließlich gibt es Hinweise darauf, dass Google an einem eigenen Desktop-Modus arbeitet, ähnlich Samsung DeX. Damit könnte sich jedes Android-Smartphone an Monitor, Tastatur und Maus anschließen und als Computer verwenden lassen. Es gibt zudem Anzeichen auf eine Display-Aufnahmefunktion in der Vorabversion. Google enthüllte die wichtigsten Features von Android 9.0 Pie im Mai 2018 und die Android-Q-Präsentation dürfte dieses Jahr ebenfalls im Mai anstehen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Android 10

close
Bitte Suchbegriff eingeben