News

Angriff auf Apple Watch: Android Wear bekommt riesiges Update

Das Betriebssystem Android Wear bekommt ein umfangreiches Update.
Das Betriebssystem Android Wear bekommt ein umfangreiches Update. (©picture alliance / AP Photo 2015)

Mit dem größten Update für Android Wear bisher will Google offensichtlich den baldigen Verkaufsstart der Apple Watch frontal attackieren. Enthalten sind unter anderem WLAN-Unterstützung, Gestensteuerung oder das Zeichnen von Emojis. Die Änderungen sind jeweils nicht groß, lassen aber auch ältere Hardware in neuem Glanz erstrahlen.

Die Neuerungen bei Android Wear sollen offensichtlich sicherstellen, dass Google mit seiner Wearable-Software gegenüber der Apple Watch nicht ins Hintertreffen gerät. Im Gegenteil: Von den Features her gesehen kann Android Wear sogar in manchen Punkten mehr als die Smartwatch von Apple. Dieser Aspekt könnte vor allem dann wichtig werden, wenn sich Gerüchte bewahrheiten, laut denen Google seine Wearable-Software auch für das iPhone kompatibel machen will.

Per Emojis Freunden die Stimmung mitteilen

Das Update von Android Wear bietet viele neue und spannende Funktionen. Die Witzigste ist die Möglichkeit, Emojis auf der Uhr zu zeichnen und an seine Freunde zu schicken. Über SMS, Messenger oder Chat-Dienste kannst Du Deinen Freunden so mitteilen, ob Du gerade gut oder schlecht gelaunt bist. Dazu reicht es, das entsprechende Emoji auf die Uhr zu zeichnen. Google hatte gerade eine ähnliche Zeichenfunktion für Android veröffentlicht. Auch damit lassen sich Gesichter und sogar kleine Strichzeichnungen kritzeln, die in Emojis übersetzt werden. Die Funktion ist in jedem Fall viel schneller als die Emoji-Auswahl bei der Apple Watch.

Das Update für Android Wear kann aber noch mehr: Mit der WLAN-Funktion kannst Du die Bluetooth-Reichweite des Smartphones auch mal verlassen und bekommst dennoch weiter Benachrichtigungen – solange Du eben im WLAN-Netz bleibst. Dabei ist es egal, in welchem Drahtlosnetzwerk sich die Watch befindet, sie bleibt immer mit dem entsprechenden Smartphone verbunden. WLAN ist bereits in vielen Android Wear-Geräten eingebaut, war aber bislang nicht nutzbar. Und: Das Update bringt eine coole Gestensteuerung, mit der Du navigieren kannst sowie einen energiesparenden Stand-by-Betrieb. Dabei bleibt das Display zwar an, wird aber heruntergedimmt, bis die entsprechende Aktivierungs-Geste gemacht wird.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben