News

Animierte Profilfotos: Facebook erlaubt Videos als Avatar

Per Update bekommen Facebook-Nutzer die Möglichkeit von Profilvideos eingeräumt.
Per Update bekommen Facebook-Nutzer die Möglichkeit von Profilvideos eingeräumt. (©Facebook Newsroom 2015)

Facebook wird lebendiger: Am Mittwoch kündigte das soziale Netzwerk an, animierte Profilbilder als neues Feature zu testen. Statt unbewegter Fotos können Nutzer künftig auch siebensekündige Videoclips als Avatar verwenden.

Mehr Persönlichkeit und größere Kreativität – das will Facebook eigenen Angaben zufolge in seinem Netzwerk sehen. Daher testet das Unternehmen ein neues Feature, das GIF- oder Vine-ähnliche Clips als Avatar erlaubt. Anstelle eines starren Profilfotos sollen Mitglieder bald auch kurze Videos einstellen. Diese dürfen bis zu sieben Sekunden lang sein – und eine Audiospur enthalten.

Profilvideos, zeitlich begrenzte Profilfotos & mehr

Inklusive Ton wird das Profilvideo allerdings nur abgespielt, wenn ein Profilbesucher auf den Avatar klickt und das Video damit in der Vollansicht startet. Ansonsten bekommen Profilbesucher den Clip ohne Ton in Endlosschleife angezeigt. Und im News-Feed anderer Facebook-Mitglieder wird ein vom Nutzer ausgewähltes Standbild aus dem Video zu sehen sein.

Neben diesem neuen Feature, das stark an Apples neue Live Photos auf dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus erinnert, erlaubt Facebook künftig auch das zeitlich begrenzte Ändern von Profilfotos. So kann der Nutzer bestimmen, dass er etwa für den Zeitraum von einer Woche den Celebrate Pride-Filter anwenden möchte. Im Anschluss wird automatisch zum alten Profilbild zurückgewechselt.

Darüber hinaus wird Facebook einen individualisierbaren freien Platz oberhalb des Profils einführen. Mitglieder können damit selbst festlegen, was Besuchern der Seite angezeigt wird und auf Wunsch etwa ein neues einzeiliges "Bio"-Feld mit Informationen zur Person füllen.

Neues Facebook-Feature zunächst in den USA und UK

Als erstes darf sich eine kleine Anzahl kalifornischer und britischer Facebook-Mitglieder an den neuen Features austoben. Nach und nach wird das Unternehmen Profilvideo und Co. dann weltweit ausrollen. Dass Du ein animiertes Profil anlegen kannst, erkennst Du, wenn Du auf "Profilbild aktualisieren" klickst, und Dir die Optionen "Video aufnehmen" oder "Video hochladen" angezeigt werden. Dann kannst Du beispielsweise mit der Frontkamera Deines Handys einen Siebensekünder filmen, hochladen und eine Vorschau ansehen. Facebook wendet automatisch das von Profilbildern bekannte quadratische Format an.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben