News

App findet AirPods, doch Apple streicht sie aus dem App Store

Apple mag keine Apps, die AirPods lokalisieren können.
Apple mag keine Apps, die AirPods lokalisieren können. (©picture alliance / AP Photo 2016)

Wer die Apple AirPods verlegt hat, muss Ausschau nach den kleinen Kopfhörern halten – oder eine App wie Finder for AirPods nutzen, welche die Signalstärke misst und so einen guten Anhaltspunkt für die Suche liefert. Zu viel für Apple: Die Kalifornier haben die App aus dem App Store verbannt.

Seit Dezember gibt es die Apple AirPods, die im Rahmen der iPhone 7-Keynote im September präsentiert wurden, endlich im Handel zu kaufen. Die App Finder for AirPods, mit der man verlegte AirPods wieder finden konnte, wurde laut MacRumors jetzt aber von Apple aus dem App Store verbannt. Dabei war das Tool, das für 4 US-Dollar zum Kauf angeboten wurde, durchaus nützlich. Die Anwendung misst die Bluetooth-Signalstärke und zeigt dem Nutzer an, ob er sich den AirPods gerade nähert oder sich eher von ihnen entfernt. Ganz in bester Topfschlagen-Manier.

Apple verbannt die App, ohne einen Grund zu nennen

Eine exakte Richtungsangabe war so selbstredend nicht möglich, wohl aber lieferte die App einen guten Anhaltspunkt, um die AirPods auffinden zu können. Damit das funktioniert, mussten die Kabellos-Kopfhörer über ausreichend Energie verfügen – und sich natürlich in der üblichen Bluetooth-Reichweite befinden. Doch Apple war von dem Konzept der App offenbar wenig begeistert.

Kurzerhand strich der Konzern die Anwendung, die schlichtweg "nicht geeignet für den App Store" sei. Dem Entwickler zufolge soll Apple kein Freund der Idee sein, dass Nutzer ihre AirPods einfach lokalisieren können. Wer künftig seine AirPods verlegt, muss wieder ganz klassisch auf die Suche gehen – oder diesen Tipp versuchen.

Neueste Artikel zum Thema 'Apple AirPods'

close
Bitte Suchbegriff eingeben