News

Apple: 15 Zoll MacBook Pro mit Force Touch und neuer iMac

Das 15 Zoll MacBook Pro kommt mit Force Touch Trackpad.
Das 15 Zoll MacBook Pro kommt mit Force Touch Trackpad. (©Apple 2015)

Apple frischt sein Produkt-Portfolio im Computer-Bereich auf. Neben einem neuen iMac bringt der Hersteller auch eine neue Version des MacBook Pro auf den Markt. Einmal mehr kommt dabei die Force Touch-Technik zum Einsatz.

Was sich bereits gestern angekündigt hatte, ist heute offiziell: Apple bringt eine neue Version des MacBook Pro mit 15-Zoll-Display auf den Markt. Genau wie beim aktuellen MacBook Pro mit 13-Zoll-Display und beim neuen 12 Zoll MacBook setzt der Hersteller dabei auf ein Trackpad mit Force Touch-Technologie. Eine weitere Neuerung findet sich beim Akku. Laut Apple wurde die Laufzeit im Vergleich zum Vorgänger um rund eine Stunde angehoben. Statt acht Stunden soll das MacBook mit einer Ladung nun bis zu neun Stunden durchhalten.

Dezente Verbesserungen beim MacBook

Die Veränderungen im Vergleich zum Vorgänger sind ansonsten eher dezenter Natur und finden sich im Inneren des MacBook. Bei der internen Festplatte rüstet der Hersteller ordentlich auf. Der Flash-Speicher soll eine Durchsatzrate von bis zu 2,0 GB/s aufweisen und damit bis zu 2,5 Mal schneller arbeiten als die Festplatte des Vorgängers. Die vierte große Neuerung betrifft die Grafikkarte. Hier setzt Apple auf eine Radeon R9 M370X von AMD.

In der Basis-Version mit Intel Core i7 (2,5 bis 3,4 GHz) und 256-GB-Festplatte müssen Käufer allerdings auf die AMD-Grafik verzichten. Hier kommt lediglich eine interne Grafikeinheit von Intel zum Einsatz. Immerhin gibt’s dafür 16 GB RAM an Arbeitsspeicher, womit das MacBook wenigstens in dieser Hinsicht sehr üppig ausgestattet ist. Üppig ist allerdings auch der Preis, der bereits für die kleinste Ausstattungsvariante bei 2249 Euro liegen soll. Das Topmodell mit einem schnelleren i7-Prozessor (2,5 bis 3,7 GHz), 512-GB-Festplatte und Radion-Grafikchip schlägt laut Apple sogar mit 2799 Euro zu Buche.

iMac mit 5K-Display

Neben dem neuen MacBook bietet Apple ab sofort auch einen neuen 27 Zoll iMac mit Retina-Display an. Dieser bietet eine Auflösung von 5120 x 2880 Pixeln und damit 67 Prozent mehr Bildpunkte als ein Standard-4K-Display. Für 2299 Euro bekommt der Kunde in der Grundausstattung einen Intel Core i5 mit Geschwindigkeiten von bis zu 3,7 GHz, 8 GB Arbeitsspeicher, eine AMD Radeon R9 M290 sowie eine Festplatte mit 1 Terabyte Speicherplatz. Für das Top-Modell mit einem i5-Prozessor, der Geschwindigkeiten von bis zu 3,9 GHz erreicht, werden 2599 Euro (UVP) veranschlagt.

fullscreen
Der neue iMac hat eine Bildschirmdiagonale von 27 Zoll. (©Apple 2015)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben