News

Apple AirPods: Release-Termin verschoben

Die Apple AirPods erscheinen doch nicht Ende Oktober.
Die Apple AirPods erscheinen doch nicht Ende Oktober. (©Apple 2016)

Der Release-Termin der Apple AirPods ist verschoben worden. Ursprünglich sollten die kabellosen In-Ear-Kopfhörer Ende Oktober auf den Markt kommen. Nun gab Apple bekannt, dass es noch etwas länger dauern wird. Offenbar sind die Kopfhörer noch nicht marktreif.

Ende Oktober, also in diesen Tagen, sollten die AirPods eigentlich in den Läden auf mobile Musikfans warten. Wie Apple nun gegenüber TechCrunch erklärte, müssen sich die Interessenten noch etwas gedulden, bis sie die In-Ears kaufen können. "Die frühe Reaktion auf die AirPods war großartig. Wir glauben nicht daran, ein unfertiges Produkt auszuliefern und wir brauchen noch ein wenig mehr Zeit, bis die AirPods für unsere Kunden bereit sind".

Neuer Release-Termin noch unbekannt

Wann die AirPods nun erscheinen sollen, ließ der Apple-Sprecher offen. Die Bluetooth-In-Ears haben weder Kabel, die zum iPhone führen, noch Kabel, die beide Kopfhörer verbinden. Vielmehr steckt man sie sich einzeln ins Ohr und sie verbinden sich automatisch mit den Apple-Geräten des jeweiligen Nutzers. Wir haben die Features der AirPods hier übersichtlich zusammengefasst.

Erste Hands-On-Tests seit September

Allzu lange sollte es nicht mehr dauern mit dem Release, weil Tech-Journalisten aus Übersee die AirPods schon seit September antesten dürfen. TechCrunch kommt zum Ergebnis, dass die AirPods gut funktionieren und zum Beispiel die Musik automatisch anhalten, wenn man sie aus den Ohren nimmt. Wired lobte die bequeme Anwendung der AirPods, hofft aber auf kabellose In-Ears der Art, die "besser aussehen und besser klingen" als die AirPods. Noch immer haben Bluetooth-Kopfhörer in Hinblick auf die Soundqualität gegenüber Kopfhörern mit Kabeln das Nachsehen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben