News

Apple: Akku-Probleme des iPhone 6s kein Bug, sondern Feature

Plötzliche Abschaltungen dienen laut Apple dem Schutz der Elektronik.
Plötzliche Abschaltungen dienen laut Apple dem Schutz der Elektronik. (©picture alliance/AA 2016)

Apple hat sich jetzt zum Akku-Problem des iPhone 6s geäußert – und überrascht mit seinem Statement. Denn: Die plötzlichen Abschaltungen sind gewollt. Dadurch soll die Elektronik vor niedrigen Spannungen geschützt werden. Zugleich räumte Apple ein, dass manche Batterien wohl zu viel Luft vor dem Einbau bekommen hätten.

Das Akku-Desaster rund um das iPhone 6s könnte sich immer mehr zu einem echten Problem für die Kalifornier entwickeln. Doch in einem neuen Statement spielt Apple das Problem zahlreicher Kunden herunter, berichtet Mashable. Auf seiner Support-Seite betont Apple, bei den unerwarteten Abschaltungen handele es sich nicht um ein Sicherheitsproblem, zudem seien nur wenige iPhone 6s-Geräte aus einem bestimmten Produktionszeitraum betroffen. Die Meldungen betroffener iPhone-Kunden habe der Konzern zwar gesammelt und analysiert. Ein grundlegendes Problem kristallisierte sich dabei jedoch nicht heraus. Stattdessen liefern die Kalifornier eine Erklärung, die recht banal klingt.

Akku-Abschaltungen schützen Elektronik vor niedrigen Spannungen

Manche Batterien hätten vor ihrem Einbau möglicherweise zu lange an der Luft gelegen. Daraus resultiere eine geringere Haltbarkeit, die zu schnelleren Entladungen und damit einhergehenden Shutdowns führen könne, heißt es. Ein Sicherheitsproblem sei dies nicht. Vielmehr sei das iPhone so konzipiert, dass es sich etwa bei extremer Kälte ausschalte. Was für die Kunden unerwartet aussehen könne, diene letztlich dem Schutz der Elektronik vor niedrigen Spannungen.

Wer ein iPhone 6s mit einer bestimmten Seriennummer besitzt, kann sich an Apple wenden. Im Rahmen eines kürzlich gestarteten Reparatur-Programms erfolgt der Austausch der Batterie kostenfrei, wenngleich die Akkus angeblich langsam knapp werden sollen. Eine Erklärung für Akku-Schwierigkeiten, die unter iOS 10.1.1 auftreten, lieferte das Unternehmen aus Cupertino hingegen nicht.

Neueste Artikel zum Thema 'Apple iPhone 6s'

close
Bitte Suchbegriff eingeben