News

Apple aktualisiert den Mac Pro – komplett neues Modell 2018

Der Mac Pro bekommt endlich ein Update - leider nur ein kleines.
Der Mac Pro bekommt endlich ein Update - leider nur ein kleines. (©Apple 2017)

Nach knapp vier Jahren bringt Apple endlich ein Hardware-Update für den Mac Pro – wenn auch nur ein kleines. 2018 soll es hingegen ein komplett neues Modell geben.

Der Mac Pro ist mittlerweile so etwas wie der Dinosaurier unter den Desktop-Computern. 2013 auf den Markt gekommen, ist das Gerät technisch mittlerweile arg in die Jahre gekommen. Nun hat der Hersteller dem Computer nach knapp vier Jahren erstmals ein Hardware-Upgrade verpasst, wie Buzzfeed berichtet.

Neue alte Technik für den Mac Pro

Allerdings halten sich die Neuerungen in Grenzen. Noch immer arbeitet im Mac Pro ein veralteter Xeon-Prozessor. Statt der Vierkern-Variante bekommt das "Einstiegsmodell" für 3000 US-Dollar nun aber zumindest die Sechskern-Version der Intel-CPU spendiert. Im 4000-Dollar-Modell wird ab sofort ein Xean-Prozessor mit acht Kernen verbaut. Beide Modelle erhalten zudem mit der AMD Dual Fire D500 eine etwas schnellere Grafikkarte, die jedoch auch auf einer betagten Chiparchitektur basiert. Deutsche Preise für die neuen Varianten sind aktuell noch nicht bekannt.

Komplett neue Modelle für 2018 in Aussicht

So gesehen bleibt der Mac Pro auch nach dem Hardware-Upgrade ein Computer mit veralteter Technik und begrenzter Anschlussvielfalt. Immerhin scheint der Konzern aber bereits an einer komplett neuen Version des Mac Pro zu arbeiten. Diese soll ein Redesign im Vergleich zur aktuellen Version darstellen und endlich wieder modular aufgebaut sein. Apple-Softwareentwickler Craig Federighi sagte gegenüber Buzzfeed, dass man sich mit dem aktuellen Modell des Mac Pro ein wenig in eine Ecke manövriert hätte. Aus dieser gelte es nun auszubrechen.

iMac Pro noch in diesem Jahr

Erscheinen soll dieser vollkommen neu gestaltete Mac Pro voraussichtlich 2018 gemeinsam mit einem neuen Pro-Display. Noch in diesem Jahr möchte das Unternehmen hingegen einen neuen iMac Pro vorstellen. Unklar ist, wie dieser sich von den aktuellen iMac-Modellen unterscheiden soll. Vermutlich wird es dich lediglich um neue Konfigurationen des aktuellen iMac mit stärkerer Hardware auf Prozessor- und Grafik-Seite handeln.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben