News

Apple-Ausblick: Das erwartet ein Analyst für 2018 & 2019

Das iPhone X könnte 2018 einen günstigeren Nachfolger bekommen.
Das iPhone X könnte 2018 einen günstigeren Nachfolger bekommen. (©TURN ON 2018)

Der bekannte Apple-Experte Ming-Chi Kuo hat es mal wieder getan: In einem regelrechten Rundumschlag gibt er einen Ausblick, was Apple im Jahr 2018 und 2019 noch so planen könnte.

Ming-Chi Kuo, der inzwischen von der Firma KGI Securities zu TF International Securities gewechselt ist, hat laut MacRumors eine neue umfangreiche Prognose zu den möglichen Plänen von Apple für die kommenden Monate abgegeben. Hier sind seine spannendsten Vorhersagen in der Übersicht:

  • Im Jahr 2019 sollen iPhones wieder "deutliche Innovationen" bieten. Mögliche Features und Designs dürften aber erst im Herbst 2018 feststehen.
  • Auch 2019 dürften sich iPhones mit LCD-Screens noch besser verkaufen als Modelle mit OLED-Displays.
  • In der zweiten Hälfte des Jahres 2018 dürfte Apple unter anderem neue iPad-Modelle mit Face ID, ein neues MacBook Air und eine neue Apple Watch Series 4 vorstellen.
  • Apple wird im September 2018 drei neue iPhones präsentieren: ein neues iPhone X mit 5,8 Zoll, ein iPhone X Plus mit 6,5 Zoll und ein günstigeres LCD-iPhone mit 6,1 Zoll.
  • Das 6,1-Zoll-Modell soll Nutzer älterer iPhones dazu bewegen, auf ein neues Smartphone mit iPhone-X-Features umzusteigen.
  • Der Handelsstreit zwischen den USA und China wird keine Auswirkungen auf das Geschäft von Apple haben.
  • Apples größter Konkurrent ist Apple selbst: Um neue Verkäufe zu generieren, muss das Unternehmen Smartphones mit neuen Funktionen herausbringen, die Nutzer auch wirklich zum Umstieg/Upgrade bewegen.

Ob Kuo mit seinen Aussagen wirklich richtig liegt, wird sich vermutlich aber erst im September zeigen, wenn Apple zu seiner jährlichen iPhone-Keynote einlädt.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben