menu

Apple beerdigt iTunes – doch unter Windows 10 bleibt alles beim Alten

Auf dem Mac bald Geschichte, unter Windows weiter quicklebendig: iTunes.
Auf dem Mac bald Geschichte, unter Windows weiter quicklebendig: iTunes.

Auf der WWDC 2019 hat Apple das Ende von iTunes bekannt gegeben – zumindest auf dem Mac. Denn: Auf Windows-PCs bleibt erst einmal alles wie gehabt und die iTunes-Software weiter bestehen.

Das teilte Apple gegenüber der Seite Ars Technica mit. Unter Windows werde es keine Änderungen bezüglich iTunes geben. Nutzer können somit weiterhin ihre Apple-Geräte und Musik verwalten oder Einkäufe im iTunes Store tätigen. Sollten die Apps für Music, Podcasts und TV künftig neue Features erhalten – wovon stark auszugehen ist –, bleibt abzuwarten, ob Apple diese auch in iTunes für Windows umsetzen wird. Denkbar ist, dass sich das Unternehmen bei der Pflege der Software künftig primär auf das Beheben von Bugs und Performance-Verbesserungen konzentrieren wird.

iTunes kein Bestandteil mehr von macOS Catalina

Am Montag hat Apple im Rahmen seiner hauseigenen Entwicklerkonferenz WWDC 2019 das Aus von iTunes für den Mac angekündigt: Mit dem Release von macOS Catalina im Herbst 2019 wird die 2001 eingeführte Software entfernt. Die iTunes-Funktionen werden künftig auf gleich drei Apps aufgeteilt: Music, Podcasts und TV. Auch künftig kann das iPhone direkt auf dem Mac verwaltet werden: Nach dem Anschluss können etwa Backups über den Finder erstellt werden. Smartphones, Tablets und andere Geräte von Apple werden in der Sidebar des Finders aufgeführt.

Auf der WWDC 2019 hat Apple unter anderem die neuen Features von iOS 13 und iPadOS vorgestellt. Das iPhone bekommt den lang ersehnten Dark Mode, während das iPad vor allem bessere Multitasking-Funktionen erhält. Außerdem wird das Zusammenspiel zwischen einem Mac und einem iPad verbessert. Für die neuen Versionen wurden im Anschluss an die Eröffnungs-Keynote erste Betas für Entwickler veröffentlicht, während der Release der Public Beta im Juli erfolgt. Die finale Veröffentlichung von iOS 13 und Co. steht erst im Herbst an.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iTunes

close
Bitte Suchbegriff eingeben