News

Apple bekommt Patent für biegsame iPhones zugesprochen

So könnte es aussehen: ein biegsames iPhone in einer Konzeptzeichnung.
So könnte es aussehen: ein biegsames iPhone in einer Konzeptzeichnung. (©Getty Images/iStockphoto 2015)

Es war einer der großen Aufreger zum Start des iPhone 6 Plus: Bendgate. Doch was ein unbeabsichtigter Produktionsfehler war, könnte künftig ein marktreifes Feature sein – biegsame Smartphones.

Der Patenteintrag über ein "flexibles elektronisches Gerät" ging bereits 2011 beim amerikanischen Patentamt ein, wie der englische Telegraph berichtet. Die Idee zu einem biegsamen iPhone ist also keine panische Reaktion auf den Mini-Skandal, der unter dem etwas albernen Namen Bendgate zum Start des iPhone 6 für kurzfristige Aufregung sorgte. Damals berichtete eine Vielzahl von Käufern von Verformungen, nachdem sie ihr brandneues iPhone 6 Plus in der Hosentasche mit sich getragen hatten.

Aber: Ob wir in Zukunft unsere Smartphones wirklich nach Herzenslust biegen und knautschen können, ist damit noch längst nicht gesagt. Denn Apple sichert sich immer wieder Patente – nicht in der Absicht, betreffende Produkte auch zu entwickeln, sondern um die Konkurrenten genau davon abzuhalten.

Schalten und Falten, wie man will?

Apple nennt im Antrag für das Patent eine höhere Widerstandsfähigkeit von weichem Material wie Plastik oder Silikon gegenüber Stürzen, als sie vergleichsweise starre Komponenten wie das aktuell verwendete Aluminium aufweisen. Rein theoretisch aber wäre ein biegbares iPhone – im wahrsten Sinne – sogar noch flexibler.

Man könnte es zum Beispiel so falten, dass es bequem auch in die kleinste Tasche passt. Oder es so konfigurieren, dass herkömmliche Schalter überflüssig werden: Ein leichter Knick, und das Smartphone schaltet sich an. Wieso nicht einen Anruf entgegennehmen, indem man das Gehäuse ein bisschen knautscht? Zugegeben: Wirklich praktisch klingt das noch nicht. Aber wir sind sicher, dass die Apple-Ingenieure da noch ganz andere Ideen in der Schublade haben.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben