menu

Apple bestätigt: iPhone 12 kommt "etwas später"

Das iPhone 12 (hier ein Renderbild) dürfte Anfang September enthüllt werden.

Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern, nun hat Apple es offiziell bestätigt: Die neuen iPhones kommen in diesem Jahr etwas später auf den Markt.

Wie MacRumors berichtet, machte Apples Finanzvorstand Luca Maestri diese Aussage in einer Telefonkonferenz zu den Geschäftszahlen des dritten Fiskalquartals (zweites Kalenderquartal). Der Manager erklärte demnach, dass Apple im vergangenen Jahr Ende September mit dem Verkauf der neuen iPhones begonnen habe – in diesem Jahr aber werde die Auslieferung erst "ein paar Wochen später" erfolgen.

iPhone-Keynote trotzdem Anfang September?

In den vergangenen Tagen und Wochen hatte es immer wieder Gerüchte darüber gegeben, dass sich der Marktstart der neuen iPhone-12-Modelle aufgrund der weltweiten Corona-Krise etwas verzögern könnte. Normalerweise bringt Apple seine neuen Smartphones etwa zwei Wochen nach der offiziellen Vorstellung, die meist Anfang September erfolgt, in den Handel.

Spätere iPhone-Releases nichts Neues

Die iPhone-Keynote könnte auch 2020 Anfang September stattfinden, also in rund einem Monat – im Gespräch ist derzeit der 8. September. Die Smartphones dürften dann aber erst im Oktober verfügbar sein. Ein Novum wäre das allerdings nicht: Schon im Jahr 2018 hatte Apple das iPhone XR im September angekündigt und erst Ende Oktober in den Verkauf geschickt. Ein Jahr zuvor wurde das iPhone X im September präsentiert, zu kaufen gab es das Gerät sogar erst im November.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben