News

Apple bringt den Nachtmodus vom iPhone auf macOS

Die neue Beta für macOS Sierra führt den Night-Shift-Modus auch beim Mac ein.
Die neue Beta für macOS Sierra führt den Night-Shift-Modus auch beim Mac ein. (©Pixabay / Pexels 2017)

Apple bringt den beliebten Nachtmodus vom iPhone auch auf macOS Sierra. Damit wird der Bildschirm zur Schlafenszeit in wärmere Farben getaucht. Der Modus ist nicht die einzige Neuerung, die sich in der aktuellen Beta von macOS findet.

Mit der neuen macOS Sierra 10.12.4 Beta 1 führt Apple erstmals den vom iPhone bekannten Night-Shift-Modus oder Nachtmodus auf dem MacBook ein, wie 9to5Mac berichtet. Dieser Modus verleiht den Farben auf dem MacBook-Display sowie an externen Monitoren einen wärmeren Farbton. Die wärmeren Farben sollen das Einschlafen erleichtern.

Night-Shift-Modus zum entspannten Einschlafen

Der Night-Shift-Modus reguliert laut Apple automatisch die Farbeinstellungen des Bildschirms nach Sonnenuntergang. Laut Studien soll nämlich vor allem das blaue Licht am Abend den Biorythmus durcheinanderbringen und das Einschlafen erschweren. Deshalb kann der Nachtmodus dazu genutzt werden, die Farben auf der Anzeige nach Sonnenuntergang auf wärmere Farben umzustellen. In der Praxis resultiert das normalerweise in einem merklichen Rotstich des Bildschirms.

Weitere neue Features

Für Night Shift lässt sich individuell eine Zeit einstellen oder eine Voreinstellung nutzen. Auch die Farbtemperatur lässt sich auf Wunsch selbst für die Nachtzeit wählen. Die Night-Shift-Funktion lässt sich unter "Systemeinstellungen > Monitore" aktivieren.

Weitere Neuerungen sind eine Diktatfunktion für die chinesische Sprache Wu, die Abfrage von Cricket-Ergebnissen via Siri und eine bessere Anzeige von PDFs in Drittanbieter-Apps.  Die Beta steht aktuell für Entwickler bereit. Normale Nutzer erhalten die neuen Features mit der fertigen Version von macOS Sierra 10.12.4. Eine öffentliche Beta wird noch im Verlauf dieser Woche erwartet.

Neueste Artikel zum Thema 'MacOS'

close
Bitte Suchbegriff eingeben