menu

Apple Card: Erste Nutzer können die neue iPhone-Kreditkarte beantragen

Der Startschuss ist gefallen – erste Kunden können die Apple Card beantragen.
Der Startschuss ist gefallen – erste Kunden können die Apple Card beantragen.

In den USA können vorab registrierte Nutzer jetzt die Apple Card beantragen. Dabei handelt es sich um einen sogenannten "Preview-Rollout", der nur einen ausgewählten Personenkreis umfasst. Nach einer Echtzeitprüfung steht die Kreditkarte auf dem iPhone sofort für Zahlungen bereit.

Über den frühen Rollout der neuen Apple-Kreditkarte berichtet The Verge. Bei der Vorstellung der neuen Geschäftszahlen betonte Apple-Chef Tim Cook, dass die Apple Card im August für Kunden verfügbar sein werde. Doch schon jetzt können einige Nutzer, die sich vorab für die Apple Card vormerken ließen, die Kreditkarte beantragen. Laut Apple handle es sich dabei um eine zufällige Auswahl an Personen, die eine Einladung erhalten, um das neue Zahlungsmittel zu beantragen. Wie groß dieser Personenkreis tatsächlich ist, ist aber nicht bekannt.

iPhone mit iOS 12.4 Voraussetzung für Apple Card

Wer die begehrte Einladung erhalten hat, benötigt ein iPhone mit dem aktuellen Betriebssystem iOS 12.4. Zudem müssen während des Antrags Angaben wie Adresse, Geburtsdatum oder auch die Höhe des Einkommens getätigt werden. Auch die letzten vier Ziffern der Social Security Card – ein US-Ausweis, der die Sozialversicherungsnummer enthält – müssen angegeben werden. Die eingetragenen Daten werden direkt an die Bank weitergeleitet, die die Apple Card ausgibt: Goldman Sachs. Der Antrag wird in Echtzeit überprüft. Laut Apple erhalte man eine Bestätigung oder Ablehnung innerhalb einer Minute.

Apple Card will nicht mit anderen Premium-Kreditkarten konkurrieren

Apple selbst betont, dass die Apple Card nicht mit Premium-Kreditkarten wie der American Express Platinum konkurrieren wolle. Vielmehr gehe es darum, iPhone-Besitzern einen einfachen Zugang zur Kreditkarte zu ermöglichen, ohne die strengen Kriterien anderer Kreditkartenanbieter erfüllen zu müssen. Wurde der Antrag genehmigt, wird die neue Karte direkt in der Wallet-App hinterlegt und kann für Zahlungen genutzt werden. Die physische Karte, gefertigt aus Titan, kann während des Antrags kostenfrei mitbestellt werden und erreicht den Antragsteller einige Tage später auf dem Postweg. Die Karte kann nach Erhalt durch die Betätigung eines NFC-Tags aktiviert werden.

Innerhalb der Wallet-App werden der Kreditrahmen sowie die Ausgaben übersichtlich dargestellt, auch (Teil-)Zahlungen können per Knopfdruck jederzeit über die Benutzeroberfläche getätigt werden – wofür allerdings hohe Zinsen fällig werden. Die flächendeckende Ausgabe der Apple Card soll in den USA Ende August erfolgen. Wann und ob die Apple-Kreditkarte auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist noch unklar.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple Pay

close
Bitte Suchbegriff eingeben