News

Apple darf selbstfahrende Autos testen

Das Apple Car bleibt vorerst eine Zukunftsvision.
Das Apple Car bleibt vorerst eine Zukunftsvision. (©YouTube/ConceptsiPhone 2017)

Apple hat im US-Bundesstaat Kalifornien die Erlaubnis erhalten, selbstfahrende Autos zu testen. Ist dies der erste Schritt hin zum mysteriösen Apple Car?

Dass Apple auch am Einstieg in die Automobilbranche interessiert ist, ist ein offenes Geheimnis. Zuletzt war es um das ominöse Project Titan, hinter dem sich das Apple Car verstecken soll, aber verdächtig ruhig geworden. Nun gibt es erstmals seit Langem wieder Informationen zu Apples Auto-Plänen. Der iPhone-Konzern hat laut einem Bericht von Business Insider am Freitag im US-Bundesstaat Kalifornien die Erlaubnis erhalten, selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen zu testen.

Apple arbeitet an Software für selbstfahrende Autos

Das bedeutet allerdings nicht automatisch, dass in Kürze auch Autos mit Apple-Logo über die Straßen von Kalifornien fahren werden. Wie ein Sprecher der US-Straßenverkehrsbehörde erklärte, betrifft die Erlaubnis zunächst nur drei SUVs vom Typ Lexus RX450h und sechs Fahrer. Der iPhone-Hersteller ist also offenbar zunächst einmal daran interessiert, eine eigene Software-Plattform für selbstfahrende Autos zu entwickeln und diese in bereits existierende Fahrzeuge einzubauen. Ob Apple dennoch weiterhin an der Entwicklung eines eigenen Autos arbeitet, bleibt unklar.

Kampf der Auto-Betriebssysteme?

Die letzten Meldungen zum Project Titan stammen aus dem Herbst 2016. Damals hieß es, dass Apple seine Auto-Pläne auf Eis gelegt habe und viele Mitarbeiter des Projekts versetzt oder entlassen wurden. Etwa zur selben Zeit stellte auch Google seine Arbeiten an einem selbstfahrenden Auto ein. Der Internetkonzern will offenbar ebenfalls den Fokus auf die Entwicklung von Self-Driving-Car-Software verlegen. Kommt es also wie bei Smartphones auch bei Autos bald zu einem Kampf der Betriebssysteme?

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben