Apple & das iPhone X: Gewinn gestiegen, Absatzzahlen gesunken

Das iPhone X sorgt für neue Rekordzahlen – aber nicht beim Absatz.
Das iPhone X sorgt für neue Rekordzahlen – aber nicht beim Absatz. (©YouTube/The Verge 2017)
Franziska Peix Kann die Frage "Welcher Fitness-Tracker ist der beste?" nicht mehr hören.

Für Apple ist das iPhone X Fluch und Segen zugleich. Auf der einen Seite sorgte das Flaggschiff-Modell für neue Rekordzahlen bei Umsatz und Gewinn. Auf der anderen Seite sank der iPhone-Absatz, Tendenz weiter fallend. Ist das iPhone X schlicht zu teuer?

Apple hat Grund zu feiern – einerseits. Der iPhone-Konzern hat am Donnerstag aktuelle Quartalsergebnisse veröffentlicht und neue Rekordzahlen verkündet. Das Weihnachtsgeschäft lief traditionell gut, sodass Apple den Gewinn im Jahresvergleich um zwölf Prozent auf gut 20 Milliarden US-Dollar steigern konnte. Der bisherige Rekord von 18,4 Milliarden Dollar wurde im Weihnachtsquartal 2015 erzielt. Auch der Umsatz wuchs: von 78,35 Milliarden Dollar auf 88,3 Milliarden. Die Bilanz hat aber einen Schönheitsfehler.

Tim Cook zeigt sich begeistert vom iPhone X

Zwar zeigte sich Apple-Chef Tim Cook bei der Verkündung der Quartalszahlen begeistert: Das iPhone X habe die "Erwartungen übertroffen" und sei das "bestverkaufte iPhone" in jeder Woche seit seinem Release im November. Allerdings gingen die iPhone-Absatzzahlen im Jahresvergleich zurück. Im letzten Quartal wurden nur 77,3 Millionen Geräte verkauft – und damit eine Million weniger als 2016.

Wie groß ist die Nachfrage nach dem iPhone X wirklich?

Das könnte einerseits daran liegen, dass das iPhone X erst später in den Verkauf startete als die Flaggschiff-Modelle der Vorjahre. Andererseits könnte aber auch der hohe Preis abschreckend auf viele Kunden wirken. In Deutschland kostet das Topmodell mehr als 1300 Euro – kein Wunder also, dass der durchschnittliche iPhone-Verkaufspreis im Jahresvergleich von 695 auf 796 US-Dollar stieg.

Die Prognose für das laufende Quartal bleibt ebenfalls hinter den Erwartungen zurück. Die erste große Nachfragewelle nach dem iPhone X scheint bereits jetzt wieder abzuflauen, angeblich will Apple die Produktionszahlen in den kommenden Monaten sogar halbieren. Noch bleibt Apple der wertvollste Technologiekonzern der Welt. Mit dem iPhone X hat das Unternehmen aber vielleicht wirklich etwas zu hoch gepokert.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben