News

Apple drosselt mit iOS 12.1 nun auch die Leistung des iPhone X

Auch das iPhone X wird mit iOS 12.1 gedrosselt.
Auch das iPhone X wird mit iOS 12.1 gedrosselt. (©TURN ON 2018)

Dank iOS 12.1 werden nun auch die Prozessoren von iPhone X und iPhone 8 künstlich gedrosselt. Genau wie bei älteren Geräten will Apple damit die Abnutzung der Akkuleistung kaschieren. 

Zehn Monate ist es her, seit Apple mit der Prozessor-Drosselung älterer iPhones für unrühmliche Schlagzeilen gesorgt hat. Eigentlich sollte das Thema längst abgehakt sein, doch mit dem Release von iOS 12.1 ist es plötzlich wieder ganz aktuell. Denn wie es aussieht, werden dank der neuen Software nun auch die letztjährigen Modelle iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus in ihrer Leistung gedrosselt – und das teilweise dramatisch, wie TheVerge berichtet.

Apple hat die Drosselung mehr oder weniger heimlich eingeführt

Die Leistungsdrosselung für diese Geräte ist besonders pikant, weil Apple ursprünglich weitgehend ausgeschlossen hatte, dass diese überhaupt nötig sei. Bis gestern gab es auf der Support-Website des Herstellers einen Beitrag, wonach bei iPhone X und iPhone 8, wegen ihres moderneren Hardware-Designs, nicht mit einer Drosselung im Ausmaß älterer Geräte zu rechnen sei.

Mit dem Release von iOS 12.1 wurde dieser Beitrag jedoch heimlich, still und leise entfernt und durch einen anderen Beitrag ersetzt. Nun wird dort klar auf eine Performance-Drosselung auch bei iPhone X, iPhone 8 sowie 8 Plus hingewiesen. Nutzer haben jedoch, wie auch bei älteren Geräten, die Möglichkeit, die Drosselung in den Einstellungen abzuschalten. Dies kann jedoch aufgrund der neuen Software zu einem unerwarteten Ausschalten der Geräte bei niedrigem Akkuladestand führen.

Unklar ist, wie viele iPhone-X- und iPhone-8-Modelle zum jetzigen Zeitpunkt bereits von der Drosselung betroffen sind. Theoretisch sollte diese nur eintreten, wenn der Akku einen gewissen Abnutzungsgrad schon überschritten hat.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben