menu

Apple entschuldigt sich für FaceTime-Bug – Software-Fix verspätet sich

Das Bugfixing-Update für die FaceTime-Sicherheitslücke wird sich verzögern.
Das Bugfixing-Update für die FaceTime-Sicherheitslücke wird sich verzögern.

In einem Statement hat sich Apple jetzt zum FaceTime-Bug geäußert und bei seinen Kunden um Entschuldigung gebeten. Zugleich erklärte der US-Hersteller, dass sich das angekündigte Bugfixing-Update auf die kommende Woche verschieben wird.

Apple habe die Schwachstelle im FaceTime-System erfolgreich beheben können, meldet MacRumors mit Verweis auf das Statement des US-Unternehmens. Kurz nach dem Bekanntwerden der Sicherheitslücke wurde das neue Gruppen-FaceTime-Feature umgehend deaktiviert. "Wir werden kommende Woche ein Software-Update bereitstellen, um die Funktion wieder zu aktivieren", betonte Apple in seiner Mitteilung.

Apple bittet betroffene Kunden um Entschuldigung

Apple entschuldigte sich bei betroffenen Kunden und dankte ausdrücklich auch der Familie Thompson, die Apple auf die Sicherheitslücke hingewiesen hatte. Apple nehme die Sicherheit seiner Produkte äußerst ernst und setze alles daran, das von den Kunden entgegengebrachte Vertrauen zu verdienen. Die Kalifornier versicherten, dass die Entwickler Gruppen-FaceTime sofort deaktiviert hätten, sobald das beschriebene Verhalten reproduziert werden konnte.

Durch den FaceTime-Bug, der Anfang der Woche an die Öffentlichkeit gelangte, war es Nutzern möglich, Bild und Ton von iPhone-, iPad- und Mac-Besitzern zu empfangen – ohne, dass Betroffene den Anruf entgegengenommen hätten. Dafür musste nur ein FaceTime-Gespräch gestartet und eine weitere Nummer hinzugefügt werden. Das Betriebssystem ging dadurch von einem Gruppengespräch aus. Die Folge: Obwohl das Gespräch noch gar nicht angenommen wurde, konnte der Anrufer am anderen Ende der Leitung bereits lauschen.

In den USA wurde Apple aufgrund dieser gravierenden Sicherheitslücke bereits verklagt. Bleibt zu hoffen, dass Apple das Problem mit dem kommenden Bugfixing-Update endlich aus der Welt schaffen wird.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben