menu

Apple erhöht Datenlimit für App-Store-Downloads über Mobilfunk

Apple lockert das Datenvolumen für mobile Downloads.
Apple lockert das Datenvolumen für mobile Downloads.

Apple lockert das Datenlimit für Downloads aus dem App Store, die über das Mobilfunknetz durchgeführt werden. Ab sofort dürfen Apps bis zu 200 MB groß sein, um nicht an der Obergrenze zu scheitern.

Apple lockert sein Datenlimit: Wer in Zukunft über Mobilfunk eine App aus dem App Store downloaden oder updaten will, wird nicht mehr automatisch bei 150 MB gekappt. Stattdessen dürfen Downloads über das mobile Datennetz jetzt bis zu 200 MB groß sein, wie MacRumors berichtet.

Apple gibt Nutzern und Entwicklern mehr Optionen

Das höher Datenlimit gibt sowohl Nutzern als auch Entwicklern mehr Flexibilität. Nutzer erhalten die Möglichkeit, größere Apps von unterwegs aus herunterzuladen. Entwickler wiederum können mehr Features und Inhalte in ihre Anwendungen packen, ohne dass der Download über Mobilfunk geblockt wird.

Der neue Grenzwert von 200 MB lässt sich jedoch weiterhin nicht umgehen – selbst dann nicht, wenn Nutzer bei ihrem Netzbetreiber eine Flatrate mit unbegrenztem Datenvolumen gebucht haben. Wirklich große Apps und vor allem Spiele, die teilweise mehrere Gigabyte groß sind, können daher auch weiterhin nur über WLAN auf einem iPhone oder iPad installiert werden.

Zuletzt hatte Apple das Datenlimit im September 2017 von 100 MB auf 150 MB erhöht. Binnen zwei Jahren hat sich die Obergrenze also immerhin verdoppelt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben