menu

Apple erweitert Zeitfenster zum Abschluss von AppleCare+ auf ein Jahr

iPhone 11
In den USA und Kanada haben Nutzer nun ein ganzes Jahr Zeit, um sich für oder gegen AppleCare+ zu entscheiden. (Bild: iPhone 11) Bild: © TURN ON 2019

Apple hat das Zeitfenster für den Abschluss von AppleCare+ auf ein Jahr verlängert. Bisher mussten sich Nutzer innerhalb von 60 Tagen nach dem Kauf eines Apple-Produkts entscheiden, ob sie den optionalen Support- und Reparatur-Service in Anspruch nehmen wollen.

Bisher gilt das verlängerte Zeitfenster für den Apple-Service nur in den USA und Kanada. In der Mitteilung von Apple, die der Nachrichtenagentur Bloomberg vorliegt, heißt es: "Dies gibt Nutzern eine weitere Möglichkeit, ihre Geräte zu schützen und Zugang zu allen Vorteilen von AppleCare+ zu erhalten." Wie Bloomberg schreibt, gilt das Angebot nur für Nutzer, die direkt die komplette Gebühr für den Service bezahlen. Die Zahlung in Raten, die in den USA bislang möglich war, soll ab sofort Besitzern der Apple Card vorbehalten sein.

AppleCare+ macht Reparaturen günstiger

AppleCare+ ist eine zusätzliche Dienstleistung für Apple-Geräte. Nutzer erhalten zwei Jahre technischen Support durch Experten und profitieren von günstigeren Reparaturen. Die Reparatur von Schäden am Display eines iPhones kostet beim Abschluss des Services beispielsweise nur 29 Euro. Andere Schäden am iPhone werden für 99 Euro repariert.

Die Kosten für AppleCare+ variieren nach Gerät und Umfang der Serviceleistungen, in den USA deckt AppleCare+ für einen Aufpreis auch Schäden durch Diebstahl und Verlust ab. Bei einem iPhone 11 beispielsweise kostet der Service 169 Euro.

Apple reagiert mit neuem Angebot wohl auf rückläufige Abschlüsse

Wie Bloomberg vermutet, reagiert Apple mit dem erweiterten Zeitfenster für AppleCare+ auf rückläufige Abschlüsse des Dienstes. Apple-Chef Tim Cook gab kürzlich bekannt, dass die Nachfrage nach AppleCare+ seit Beginn der Covid-19-Pandemie zurückgegangen ist.

Ob Apple den Zeitraum zum Abschluss von AppleCare+ auch in Deutschland auf ein ganzes Jahr verlängert, ist bisher nicht bekannt. Da die Pandemie in Deutschland aber ebenfalls für einen Rückgang der Abschlüsse gesorgt haben dürfte, ist es wahrscheinlich, dass Apple das Angebot auch hierzulande verlängert.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben