Apple fährt iPhone-Produktion wegen schlechter Nachfrage erneut runter

Die Produktion von iPhone XS und iPhone XR wurde erneut gedrosselt.
Die Produktion von iPhone XS und iPhone XR wurde erneut gedrosselt. (©TURN ON 2018)
Michael Brandt Freut sich über die Rückkehr der Metroidvania-Games.

Apple wird das iPhone XS und das iPhone XR scheinbar einfach nicht los. Das Unternehmen fuhr aufgrund geringer Nachfrage die Produktion der beiden Modelle jetzt bereits zum zweiten Mal zurück, wie aus Berichten von Zulieferern hervorgeht.

Die Nachfrage nach dem iPhone XS und iPhone XR scheint noch deutlich geringer zu sein als zunächst erwartet. Mehrere taiwanische Zulieferer von Teilen für die beiden iPhone-Modelle gaben an, dass Apple die Anzahl der Bestellungen deutlich reduziert hat. Ein Hersteller musste deshalb sogar bereits Mitarbeiter entlassen, wie 9to5Mac berichtet.

Zulieferer leiden unter der schwachen Nachfrage

Einige taiwanische Hersteller leiden sehr stark unter den schlechten Verkäufen der aktuellen iPhone-Modelle. Largan Precision, Zulieferer der Kameralinsen, erwartet deutliche sinkende Einnahmen und Career Technology, Hersteller der Leiterplatten, hat bereits 110 Mitarbeiter entlassen müssen. Eine weitere Firma, die für die Montage der Geräte zuständig ist, hat ebenfalls die Senkung von Personalkosten angekündigt. Chiphersteller TSMC trifft die schwache Nachfrage hingegen nicht so stark. Ihre sinkenden Chip-Bestellungen bei Apple können durch andere Kunden aufgefangen werden. TSMC produziert beispielsweise den 7nm Kirin-980-Chip für das Huawei Mate 20 Pro.

Ist der Hunger nach iPhones gesättigt?

Als Apple damit aufhörte, seine Verkaufszahlen öffentlich bekannt zu geben, sorgte das auf den Märkten bereits für Nervosität. Einige Analysten gingen zu diesem Zeitpunkt bereits davon aus, dass kaum noch eine Nachfrage für iPhones besteht. Ob das wirklich der Fall ist oder ob die Käufer von dem recht hohen Preis der aktuellen iPhone-Generation abgeschreckt sind, ist schwer zu sagen. Apple steht jedenfalls momentan schwer unter Druck. Und zu allem Überfluss muss Apple auch noch eine ganze Menge OLED-Displays von Samsung verbauen. Die Rückkehr des iPhone X soll zumindest einige Probleme des Unternehmens lösen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben