Apple HomePod: Erste Hands-On-Tests fallen positiv aus

homepod
homepod (©YouTube/TechnoBuffalo 2017)
Gregor Rumpf Würde sich auch in 10 Jahren noch das iPhone SE kaufen, weil große Smartphones nerven.

Der Siri-Lautsprecher Apple HomePod erscheint in knapp zwei Wochen  in den USA, Großbritannien und Australien. Erste Journalisten durften das Gerät bereits jetzt einem Hands-On-Test unterziehen – und zeigten sich durchaus angetan.

Gelingt Apple mit dem Smart Speaker HomePod tatsächlich der große Wurf im Konkurrenzkampf mit Amazon Echo und Google Home? Zumindest die ersten Hands-On-Tests in den USA fallen durchaus positiv aus, wie MacRumors zusammenfasst. Die Journalisten durften dabei den Lautsprecher circa eine Stunde ausprobieren – für einen ausführlichen Test freilich zu wenig, für ein erstes Stimmungsbild allerdings ausreichend.

Apple HomePod hat guten Sound – aber reicht das?

So lobte die Webseite Digital Trends das unauffällige Design des Apple HomePod, das sich gut in das heimische Wohnzimmer einfügen sollte. Auch der Sound des Lautsprechers sei "großartig" und die Lautstärke mehr als zufriedenstellend. Kritisiert wurde in dem Hands-On-Test allerdings die Tatsache, dass mit Siri keine Streamingdienste von Drittanbietern gesteuert werden können. Auch die Preview-Tester Lance Ulanoff und Mashable lobten den Klang des Apple HomePod, der fast an den Sound von High-End-Anlagen heranreiche. Allerdings bezweifeln die Journalisten, ob dieser gute Klang allein reiche, um sich gegen Amazon und Co. durchzusetzen.

Deutschland-Release im Frühjahr 2018

Der Apple HomePod kann seit Freitag in den USA, Großbritannien und Australien für 349 Dollar vorbestellt werden. Der Release in diesen Ländern ist für den 9. Februar geplant. In Deutschland soll der Smart Speaker im Frühjahr 2018 erscheinen. Ein genaues Datum oder ein Preis sind hier aber noch nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben