Apple HomePod kommt im Februar: Deutschland-Release im Frühjahr

Der Apple HomePod soll im Frühjahr auch in Deutschland erscheinen.
Der Apple HomePod soll im Frühjahr auch in Deutschland erscheinen. (©Apple 2017)
Gregor Rumpf Würde sich auch in 10 Jahren noch das iPhone SE kaufen, weil große Smartphones nerven.

Jetzt ist die Katze endlich aus dem Sack: Der Apple HomePod erscheint am 9. Februar – allerdings vorerst nur in den USA, Großbritannien und Australien. Der Deutschland-Release soll später im Jahr folgen.

In den vergangenen Tagen deutete es sich bereits an, nun hat Apple den offiziellen Release-Termin des HomePod verraten. Laut Pressemitteilung soll der Smart-Speaker am 9. Februar in den Läden stehen. Vorbestellt werden kann das Gerät bereits am 26. Januar. Allerdings wird der Apple HomePod zum Preis von 349 Dollar zunächst nur in den USA, Großbritannien und Australien erscheinen.

Release wurde Ende 2017 aus unbekannten Gründen verschoben

Immerhin verriet Apple im gleichen Atemzug auch, dass der HomePod "im Frühjahr" auch in Deutschland und Frankreich auf den Markt kommen soll. Bislang war der Release-Termin hierzulande noch völlig offen. Ursprünglich sollte der Apple HomePod bereits im Dezember 2017 erscheinen, der Hersteller musste den Verkaufsstart jedoch aus unbekannten Gründen auf 2018 verschieben.

Der Apple HomePod ist ein Smart-Speaker mit Siri-Sprachsteuerung im Stile von Amazon Echo oder Google Home. Wie das iPhone startest Du die smarte Box mit den Worten "Hey Siri". Anschließend kannst Du der Sprachassistentin die unterschiedlichsten Befehle erteilen: Nachrichten vorlesen, Dein Lieblingslied abspielen lassen, die Lautstärke verändern oder sogar Dein Licht steuern. Das Gerät ist kompatibel mit dem iPhone 5s oder neuer, dem iPad Pro, iPad Air oder neuer, iPad mini 2 oder neuer sowie dem iPod touch 6G. Benötigt wird zudem iOS 11.2.5 oder neuer.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben