News

Apple HomePod zum Release wohl nur sehr begrenzt verfügbar

Zum Start des Apple HomePod ist einmal mehr mit Lieferengpässen zu rechnen.
Zum Start des Apple HomePod ist einmal mehr mit Lieferengpässen zu rechnen. (©YouTube/FLASH NEWS ITA 2017)

Nicht nur dem iPhone 8 drohen Lieferengpässe, auch Apples smarten Siri-Lautsprecher Apple HomePod dürfte es zum Release nur in sehr begrenzten Stückzahlen zu kaufen geben. Entspannen dürfte sich diese Situation erst im nächsten Jahr.

Im Dezember feiert Amazon-Echo- und Google-Home-Konkurrent Apple HomePod seinen US-Release. Doch schon weit vor dem Erscheinungsdatum schlägt der erwartete Zulieferer jetzt Alarm, berichtet MacRumors. Dabei soll es sich um das taiwanische Unternehmen Inventec Appliances handeln, dessen Präsident schon auf wahrscheinliche Lieferengpässe aufmerksam machte. Anlässlich der Vorstellung der Geschäftszahlen erklärte David Ho gegenüber Investoren und Journalisten, dass man ein "Smart-Home-Gerät" in diesem Jahr ausliefern werde. Der Anteil sei aber sehr gering, erst 2018 werde sich die Situation entspannen. Den Namen HomePod nahm er während der Konferenz nicht in den Mund.

Apple HomePod: Nur 500.000 Einheiten in diesem Jahr

Erwartet wird die Auslieferung von rund 500.000 Einheiten in diesem Jahr, betont Analyst Arthur Liao von Fubon Securities. Damit werde der Apple HomePod weniger als ein Prozent zum Umsatz von Inventec Appliances beisteuern. Experten gehen davon aus, dass der Zulieferer, der besonders im Smart-Home-Bereich tätig ist, bis Jahresende rund 70 bis 75 Millionen Produkte ausliefern werde. Doch bereits im kommenden Jahr dürfte sich die Liefersituation merklich entspannen. Denn: Offenbar möchte sich Apple nicht nur auf einen Zulieferer verlassen, sondern zusätzlich noch Foxconn ins Boot für die HomePod-Fertigung holen. Die Produktion gewänne somit nach einem vermutlich gemächlichen Start deutlich an Fahrt.

In Deutschland müssen sich Interessierte ohnehin noch gedulden: Einen Release-Termin hierzulande haben die Kalifornier bislang noch nicht angekündigt, auch ein Euro-Preis ist noch nicht bekannt.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben