News

Apple könnte Streaming-Dienst Netflix übernehmen – Trump sei Dank

Apple sieht sich im Streaming-Markt starker Konkurrenz in Form von Amazon, Netflix oder Hulu gegenüber.
Apple sieht sich im Streaming-Markt starker Konkurrenz in Form von Amazon, Netflix oder Hulu gegenüber. (©TURN ON 2017)

Das Jahr 2018 ist gerade erst einen Tag alt – doch es könnte ein ganz großes Jahr für Apple werden. Statt einen Streaming-Dienst zu etablieren, der mit Netflix konkurriert, könnte der iPhone-Konzern den Rivalen auch einfach übernehmen. Die Chancen dafür stehen angeblich bei 40 Prozent.

Netflix (kaufen) und chillen: So könnte Apples Motto für 2018 lauten. Die Chance dafür, dass der iPhone-Hersteller den Streaming-Anbieter übernimmt, steht bei 40 Prozent, behaupten die Citi-Analysten Jim Suva und Asiya Merchant. Wie Business Insider berichtet, erstellten die beiden Experten eine Übersicht mit möglichen Übernahmen durch Apple, aus der Netflix vor Disney (etwa 25-prozentige Wahrscheinlichkeit) als wahrscheinlichster Kandidat hervorgeht. Die Analyse erfolgte jedoch, bevor der Milliarden-Deal zwischen Disney und Fox unter Dach und Fach war.

Apple + Netflix: Das hat Donald Trump damit zu tun

Wenn Apple tatsächlich Netflix kauft, dann sollte Tim Cook sein Dankeschön vor allem an Donald Trump richten. Dessen Steuerreform sorgt nämlich dafür, dass Apple im neuen Jahr sehr viel mehr liquide Mittel zur Verfügung haben wird, um sich andere Firmen einzuverleiben. Nicht nur, weil die Steuern gesenkt werden, sondern auch, weil es Unternehmen einmalig möglich sein wird, Einnahmen aus anderen Märkten in die USA zurückzuholen, ohne diese groß versteuern zu müssen.

Das betrifft den Großteil von Apples Bargeld in Höhe von 252 Milliarden US-Dollar. Würde der Konzern das Geld zurückholen, blieben noch rund 220 Milliarden Dollar übrig – wovon nur ein Drittel nötig wäre, um Netflix zu kaufen, so die Analysten.

Konkurrent übernehmen statt Konkurrenzdienst etablieren

Lange Zeit wurde spekuliert, dass Apple einen Konkurrenzdienst zu Netflix entwickeln will. iTunes war zunächst zwar relativ erfolgreich, verlor mit der Zeit aber immer mehr Nutzer an Netflix, Amazon oder Hulu. Eigene Streaming-Inhalte von Apple sind bereits in Arbeit, so etwa eine Serie mit Jennifer Aniston und Reese Witherspoon. Allerdings könnte eine Übernahme von Netflix den größeren Sprung im Streaming-Markt ermöglichen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben