menu

Apple: Kommt 2019 eine Augmented-Reality-Brille mit microLED-Display?

Apples AR-Brille setzt voraussichtlich auf microLEDs (hier ein Symbolbild).
Apples AR-Brille setzt voraussichtlich auf microLEDs (hier ein Symbolbild).
Andreas Müller Hat im vergangenen Jahr so viele Smartphones getestet, dass er einen Orden verdient hätte.

Apple könnte seine geplante Augmented-Reality-Brille mit microLED-Technologie ausstatten. Bislang wurden nur Fernseher-Prototypen mit dem OLED-Konkurrenten präsentiert. Zwar haben microLEDs einige Vorzüge, aber die Produktion gilt als aufwendig und teuer.

Die microLED-Technologie könnte bevorzugt in zukünftigen AR-Brillen verbaut werden. Das schreibt Digitimes via PhoneArena. Im Vergleich zu OLEDs oder Samsungs Version namens AMOLED haben microLED-Displays eine geringere Latenz, einen höheren Kontrast und eine längere Lebenszeit. Obendrein werden sie bis zu 30-Mal so hell wie AMOLED-Displays, was aber eher für Fernseher relevant ist. Apple arbeitet seit der Übernahme von LuxVue Technology an microLED-Bildschirmen. Unlängst werkelt Apple zudem an einer AR-Brille.

Apples AR-Brille mit microLED-Display kommt vielleicht schon 2019

Wie Bloomberg schreibt, hätte Apple die Arbeit an microLEDs beinahe eingestellt, weil sie viel schwieriger zu produzieren sind als OLEDs. Inzwischen haben die angeblich 300 Ingenieure, die für Apple daran basteln, jedoch offenbar wichtige Fortschritte erzielt. Der bekannte Apple-Analyst Ming Chi-Kuo geht davon aus, dass Apple im Jahr 2020 seine Augmented-Reality-Brille auf den Markt bringen wird. Die microLEDs wären für die Brille eine naheliegende Einsatzmöglichkeit. Laut Digitimes wird Apple sogar schon im Jahr 2019 sein erstes microLED-Produkt veröffentlichen.

microLED-Displays sind teuer und schwierig herzustellen

Bislang sind microLEDs nur von Fernseher-Prototypen bekannt. So präsentierte Samsung auf der CES 2018 den microLED-TV namens "The Wall", der 2019 auf den Markt kommen soll. Solche TVs sind die ersten "echten" LED-Fernseher, die auf selbstleuchtende LED-Lampen setzen statt lediglich auf eine LED-Beleuchtung hinter dem LCD-Display. Die microLED-Bildschirme haben nicht nur gegenüber LCD-Displays, sondern auch gegenüber OLEDs einige Vorzüge. Aufgrund der schwierigen und teuren Herstellung werden die ersten microLED-TVs im Jahr 2019 höchstwahrscheinlich aber deutlich teurer werden als OLED-Fernseher. Auch Apples AR-Brille wird wohl kein Schnäppchen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben